Jung von Matt hängt die Konkurrenz beim ADC ab

Jung von Matt dominiert in diesem Jahr die Konkurrenz beim Wettbewerb des Art Directors Club für Deutschland (ADC): Mit 119 Punkten platzieren sich die Hamburger ganz klar vor Springer & Jacoby. Der Vorjahressieger fällt mit 60 Punkten auf Platz 2 vor Scholz & Friends. JvM/Alster holte Gold mit ihrer Anzeige „Pferdestärken“ für den BMW X5. Daneben sahnte die Agenturgruppe nicht weniger als elf silberne und 15 bronzene Nägel ab.

Die Juroren des ADC-Wettbewerbs haben unter der Leitung von Jury-Chairman Werner Butter mit insgesamt 147 Medaillen rund 10 Prozent weniger Preise vergeben als im Vorjahr. Neben JvM konnten sich die Agenturen TBWA zwei und Scholz & Friends Berlin, Kolle Rebbe und Grabarz & Partner je eine Goldmedaille sichern. Weiteres Gold ging außerdem an den „Spiegel“, Daimler-Chrysler, Realities United und zweimal an die Zeitschrift „Du“. ems



Die Gewinner des diesjährigen ADC-Wettbewerbs
stats