Holzabsatzfonds entscheidet sich für Koob

   Artikel anhören
Der PR-Etat des Holzabsatzfonds, Bonn, wandert zur Mühlheimer Agentur Koob. Die Entscheidung fiel nach einem zweistufigen Wettbewerb. Für die zentrale Marketingeinrichtung der deutschen Forst- und Holzwirtschaft wird Koob sowohl klassische PR-Maßnahmen als auch Aktionen umsetzen, die inhaltlich mit der laufenden Werbekampagne "Natürlich Holz" von Prahl Recke, Düsseldorf, verzahnt werden. stu


stats