Heiße Phase im Siemens-Pitch

Mittwoch, 04. Februar 1998

Spekulationen zufolge soll J. Walter Thompson, Frankfurt, allerbeste Aussichten auf den Gewinn des auf zwischen 100 und 150 Millionen Mark geschätzten globalen Telekommunikations-Werbeetat der Siemens AG, München, haben. Ein Kommunikationsschwerpunkt soll Asien sein. Deshalb hat Siemens eine deutsche Agentur mit internationalem Netz gesucht. Mit im Pitch waren BBDO und AP Lintas. Große Teile des globalisierten Budgets gehen der Münchner Agentur Publicis MCD verloren.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats