Heineken vergibt Kreativetat für die USA an D'Arcy

Montag, 18. Februar 2002

Der niederländische Brauereikonzern Heineken hat den Kreativetat für die USA in die Hände der Bcom3-Agentur D'Arcy gelegt. Bisheriger Etathalter war Lowe & Partners, denen nach Informationen des britischen Branchendienstes Brandrepublic das Budget ohne Angabe von Gründen entzogen worden sein soll.

Vermutlich hängt die Entscheidung Heinekens aber mit Lee Garfinkel zusammen: Der Kreativchef von Lowe wechselte im August zum Konkurrenten D'Arcy. Das Budget soll rund 57 Millionen Euro schwer sein.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats