For Sale schockt mit Spot für New Yorker

Themenseiten zu diesem Artikel:
Gleich mit ihrem ersten TV-Spot für den Modefilialisten New Yorker sorgt die Münchner Agentur For Sale für Aufruhr: RTL-Vermarkter IP weigert sich, den Spot weiter auszustrahlen, RTL und RTL 2 nahmen ihn aus dem Programm. Proteste beim Werberat sollen zu dem Schritt geführt haben, den die Agentur nicht nachvollziehen kann – schließlich sei die erzählte Geschichte wirklich passiert. Gezeigt wird eine junge Frau, die sich ausgehfertig macht. Ein letzter Blick in den Spiegel, dann stürzt sie sich wie in Trance vom Balkon in die Tiefe. For Sale will nun eine entschärfte Version nachreichen (Produktion: Hager Moss).


stats