Deutscher Pressevertrieb beauftragt Carat Direct

Nach einem vier Monate währenden Pitch hat das Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr den Mediaetat des Deutschen Pressevertriebs (DPV) an die Wiesbadener Agentur Carat Direct vergeben. Die auf One-to-One- und Dialogmarkerting spezialisierte Aegis-Tochter übernimmt das Kommunikationsbudget von der Münchner Agentur Interone, die den DPV 15 Jahre lang betreut hat.


Ab Januar wird nun Carat Direct das Dialogmarketing für die Titel "Financial Times Deutschland" und "Geo" verantworten. Das dafür nötige Etatvolumen liegt im einstelligen Millionen Euro-Bereich. ejej


stats