Cyber Lions: 22 Shortlistplätze für deutsche Agenturen

Dienstag, 22. Juni 2004

Die deutschen Newmedia-Dienstleister haben mit 22 Platzierungen rund 9 Prozent der insgesamt 247 Finalplätze im Cyberlions-Wettbewerb in Cannes ergattert. In diesem Jahr wurden 1561 Arbeiten bei den Cyber Löwen eingereicht (2003: 1244). Im vergangenen Jahr waren die deutschen Web-Dienstleister ähnlich gut mit 21 von 206 Finalplätzen vertreten (Einreichungen 2003: 1244).

Scholz & Volkmer in Wiesbaden führt die innerdeutsche Wertung mit 3 Nominierungen vor BBDO Interone Hamburg (2), Jung von Matt (2), Nordpol Hamburg (2), Elephant Seven Hamburg (2) und 21 Torr, Reutlingen (2), an. Mit je einer Shortlist-Platzierung vertreten: Bassier, Bergmann, Kindler, Ludwigsburg, Berger, Baader, Hermes/Digital, Muenchen, Die Firma, Wiesbaden, Neue Digitale, Frankfurt, Proximity, Hamburg, Parasol Island, Hamburg, KMS Team, München, Saatchi & Saatchi, Frankfurt, und Robert & Horst, München. Die USA haben diesmal mit 54 Nominierungen die meisten Shortlistplätze ergattert, gefolgt von Brasilien (51) und Grossbritannien (35). ems
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats