Coca-Cola beauftragt Mediacom und Carat

Themenseiten zu diesem Artikel:
Coca-Cola machts möglich: Zum ersten Mal werden die TV-Mediagiganten Mediacom und Carat einen Mediaetat gemeinsam betreuen. In welchem Umfang der rund 100 Millionen Mark schwere Etat für die Marken Coca-Cola, Sprite, Fanta und Bon Aqa zwischen den beiden Agenturen aufgeteilt wird, steht zwar angeblich noch nicht fest. Klar ist aber, dass der bisherige Etathalter Carat Hamburg nur noch für strategische Beratung und Planung zuständig sein wird. Der Einkauf der zum größten Teil im TV laufenden Werbung wird hingegen künftig von Mediacom erledigt. Gegen die Zwangsehe der beiden größten deutschen Mediaagenturen hatte das Düsseldorfer MQI Mediahaus, das ebenfalls im Pitch war, keine Chance. In der Essener Konzernzentrale von Coca-Cola will man diese Entscheidung weder bestätigen noch dementieren.



stats