Cannes 2006: Deutsche Nachwuchsfilmer überzeugen

   Artikel anhören
Beim Young Directors Award, den der europäische Produzentenverband traditionell in der Cannes-Lions-Woche verleiht, waren zwei deutsche Teilnehmer erfolgreich. Andreas Gust, auch bekannt unter dem Pseudonym Titus Twister, erzielte den 1. Platz beim Hochschulwettbewerb mit dem bereits bei anderen Festivals ausgezeichneten Spot "Living I-Pod". Twister ist Absolvent der Filmakademie Baden-Württemberg und wird derzeit von Silbersee Film in Hamburg vertreten. Er ist in Cannes auch beim erstmals stattfindenden Young Creatives Wettbewerb für Mobile Films mit von der Partie. Den 2. Platz in der Hochschulkategorie erzielte Moritz Laube mit dem Spot "Kasperletheater". Der Absolvent der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin wird jetzt von Embassy of Dreams in München vertreten. bu



stats