Start-up Kooperationen

8 Fragen, die jede Agentur für sich beantworten muss

Mittwoch, 17. April 2019
Vor vier Jahren forderte Nicolas Kittner, dass Agenturen mit Start-ups zusammenarbeiten sollten. Aus Sicht des Gründers von Silicon Pauli, das digitale Innovationen und neue Geschäftsmodelle für etablierte Unternehmen anbietet, ist seitdem nichts passiert: "Alle wollen Start-ups. Aber keiner will die Arbeit", sagt er. Im HORIZONT-Gastbeitrag fordert Kittner Agenturen auf, das Thema Zusammenarbeit mit Start-ups ernsthaft anzugehen und verrät die Fragen, die sich jeder Dienstleister stellen muss, wenn er ernsthaft mit Start-ups zusammenarbeiten möchte.

Vor ziemlich genau vier Jahren habe ich gefordert, dass Agenturen mit Start-ups zusammenarbeiten. Die Ausgangslage in 2015 war: Geschäftsmodelle von Agenturen sind massiv unter Druck, während Start-ups die Welt verändern und skalierbare Systeme entwickeln, mit denen sie sehr viel Geld verdienen. Gleichzeitig saßen schon 2015 in deutschen Agenturen einige der größten digitalen Talente, die ihre Zeit mit mehr oder weniger irrelevanten Kampagnen vergeudeten. Meine These damals war: Wenn Agenturen ihre Digitalspezialisten, ihre Erfahrung und ihre Kontakte dafür einsetzen, um Early-Stage-Start-ups zu helfen, erzeugen sie massiven Wert. Über einen Work-for-Equity-Deal profitieren langfristig beide. Start-ups erhalten starke Kompetenz, die ihr Business voranbringt, und Agenturen agieren wie Investoren und partizipieren am Wertzuwachs des Start-ups.

„Außer Kolle Rebbe fällt mir keine Agentur ein, die relevant mit Start-ups zusammengearbeitet hat. Und auch dort waren es am Ende zu wenige Wetten auf zu wenige Pferde.“
Nicolas Kittner
Soweit die Theorie. Vier Jahre später ist zumindest in der deutschen Agenturszene so gut wie nichts passiert. Geschäftsmodelle stehen nach wie vor massiv unter Druck, ein unabhängiger Dienstleister nach dem anderen wird verkauft.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats