New Business in Quarantäne

Wie Agenturen in Corona-Zeiten erfolgreich pitchen

Dienstag, 28. April 2020
Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt praktisch über Nacht auf den Kopf gestellt - gerade auch in Agenturen: Wenn Chemistry Meetings über Zoom stattfinden und Schlaf- oder Wohnzimmer die neuen Meetingräume werden, ist klar, dass sich das Neukundengeschäft stark verändert hat. Roman Königsmark, Head of Planning bei Denkwerk, erklärt in seinem Gastbeitrag bei HORIZONT Online drei Dinge, die nun absolut erfolgsentscheidend sind.
Ein Handschlag, ein Blickwechsel, nonverbale Gesten oder eine kurze private Unterhaltung an der Kaffeemaschine vor dem offiziellen Termin. All das fällt in einem Chemistry- oder Pitchmeeting aktuell häufig weg. Echtes Kennenlernen wird so erschwert. Von schlechten Audioverbindungen oder Delays in der Videoübertragung ganz zu schweigen.

Auch Denkwerk befindet sich seit etwas mehr als drei Wochen im mobilen Arbeiten. Glücklicherweise konnten wir in dieser Zeit im Marken- und Kommunikationsteam drei Neukunden gewinnen.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats