Kampf gegen Plastik

Warum Nachhaltigkeit zum Paradigmenwechsel in der Kommunikation führt

Mittwoch, 17. Juli 2019
Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind Themen, an denen Marken heutzutage nicht mehr vorbeikommen - auch in der Kommunikation. Für die Unternehmen ist das bisweilen tricky. Denn einfache Wahrheiten, die sich für plakative Werbebotschaften aufdrängen, gibt es hier in der Regel nicht. Uta Schwaner, Geschäftsführerin von Golin Deutschland, glaubt dennoch, dass es ein Wegducken nicht mehr geben darf. In ihrem Gastbeitrag für HORIZONT Online gibt sie Tipps, wie Marken ihre Kommunikationsstrategie aufsetzen sollten.

Galt bislang der universelle Rat, einfach, eindeutig und so aufrecht wie möglich zu kommunizieren, ist guter Rat teuer, wenn die Inhalte komplex und die Faktenlage widersprüchlich ist. Das zeigt sich besonders beim aktuell heiß diskutierten Thema Plastikmüll. Der Ruf nach weniger (Plastik-) Müll ist laut und das Interesse an nachhaltigem Konsum und Umweltschutz so hoch wie nie. Vor allem Verpackungen aus Plastik stehen dabei am Pranger.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats