Fakten statt Entertainment

Warum die Deutschen Werbung anders sehen

Montag, 26. Juli 2021
Während die Kampagne zur Corona-Schutzimpfung in Frankreich küssende Paare zeigt und in den Niederlanden tanzende, Heineken-trinkende Senioren für die Covid-19-Impfung werben, krempeln in Deutschland Uschi Glas und Günther Jauch die Ärmel hoch, um ihr Impf-Pflaster zu zeigen. In Deutschland vertraut man auf Fakten, statt auf Infotainment. Außerdem machen uns Autoritäten ein gutes Gefühl: Prominente Gesichter in der Werbung geben uns Sicherheit – gerade dann, wenn es sich um "ernste" Themen handelt. Aber woran liegt das? Warum sehen die Deutschen Werbung anders? Und warum sind ihre Bedürfnisse so anders als die der anderen Nationen? Friedrich Tromm, Gründer und Geschäftsführer der Creative Company TryNoAgency präsentiert drei Thesen, warum Werbung in Deutschland immer ein bisschen anders ist.
 

These 1: Deutsche glauben, sie sind echter

"Der Formensinn wird von den Deutschen geradezu ironisch abgelehnt – denn man hat ja den Sinn des Inhaltes: Sie

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats