Europawahl

Warum Marken politische Akteure geworden sind

Montag, 20. Mai 2019
Lufthansa, Deutsche Bahn, Volkswagen und sogar der Verband Forschender Arzneimittelhersteller: Vor der Europawahl haben sich zahlreiche Unternehmen und Organisationen mit ihren Kampagnen klar pro-europäisch geäußert. "Europa ist 2019 Teil der Unternehmenskommunikation und Kern des Marketings geworden", beobachtet Daniel Mack von der Hirschen Group. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online erläutert er, warum sich dieser Mut seiner Meinung nach auszahlt.

Keine Haltung zu zeigen, kann sich keiner mehr leisten. Zu viel steht am 26. Mai auf dem Spiel. "Noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg war Europa so wichtig. Und doch war Europa noch nie in so großer Gefahr", sagt der französische Präsident Emmanuel Macron.

In welchem Europa wollen wir in Zukunft leben?

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats