Erfolgsabhängige Agentur-Vergütung?

Anmerkungen zu dem Plädoyer von Kim Alexandra Notz

Freitag, 23. Oktober 2020
Kim Alexandra Notz hat für HORIZONT Online einen viel beachteten Text geschrieben, in dem die Chefin von KNSKB+ über künftige Honorarmodelle für Agenturen nachdenkt. Sie plädiert darin für einen stark leistungsbezogenen Ansatz, der die in der Branche weitestgehend üblichen Stunden- und Retainermodelle ablösen soll. Das jedoch dürfte schwierig umzusetzen sein, glaubt HORIZONT-Redakteur Ingo Rentz.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats