+Computergenerierte Kreation

Warum Agenturen zukünftig Prompter, Philosophen und Anthropologen brauchen

Donnerstag, 24. November 2022
Künstlich generierte Bilder und Videos erobern die Werbewelt. Warum Agenturen und Unternehmen dafür zukünftig Prompter, Philosophen und Anthropologen brauchen, erklärt Jens Krahe, Managing Partner von Plan Net Köln, in seinem Gastbeitrag für HORIZONT. 

Die Revolution der künstlich erstellten Bilder ist nicht mehr aufzuhalten: Schon heute kann jeder – dank der frei zugänglichen Bildgeneratoren von DALL-E 2 und Midjourney oder durch Stable Diffusion als Open Source-Lösung &nda

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats