BMW, Strerath und Mediamonks

Formal korrekt, aber mit Beigeschmack

Freitag, 09. Oktober 2020
Die Entscheidung im Pitch bei BMW schlägt nachträglich hohe Wellen. Vor allem die Tatsache, dass Thomas Strerath, der das größte Auswahlverfahren des Jahres als Berater begleitet hat, nun als Mitgesellschafter und Geschäftsführer bei Mediamonks und damit bei einer der Gewinnerfirmen einsteigt, erhitzt die Gemüter. Manche reden sogar von einem "Fake-Pitch" und einem abgekarteten Spiel. Es lohnt also eine genauere Betrachtung.
Was ist passiert? Strerath hat nicht nur den Pitch begleitet, sondern das neue Agenturmodell für BMW entwickelt.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats