Berater vs. Agenturen

Wer kann digitale Transformation?

Mittwoch, 03. July 2019
Der Druck, Geschäftsmodelle fürs digitale Zeitalter fit zumachen, ist in den Unternehmen allgegenwärtig. Ohne externe Hilfe gelingt das nur schwer. Doch um welche Art von Unterstützung sollten sich die Unternehmen bemühen? Lünendonk-Partner Mario Zillmann glaubt, dass IT-Beratungsfirmen besser aufgestellt sind als Agenturen, um Unternehmen beim Wandel zu unterstützen. Warum er das glaubt, erklärt er in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.

Die Anforderungen von Unternehmen an Dienstleistungspartner haben sich in den letzten Jahren enorm verändert – vor allem wenn es um Themen rund um die Entwicklung von digitalen Produkten und neuen Geschäftsmodellen geht. Um die Dimension einer digitalen Transformation zu verstehen und damit auch die Anforderungen, die an Dienstleister bei Digitalprojekten gestellt werden, lohnt sich eine Definition des Begriffs „Digitale Transformation“. Aus unserer Sicht bezieht sich eine digitale Transformation auf eine Reihe von unterschiedlichen Handlungsfeldern, von denen in der Regel mehrere Disziplinen miteinander kombiniert werden müssen.

1.

Teilen

Customer Centricity

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats