Spießer Alfons

Menschen, die abheben: unzeitgemäße Werbung

Donnerstag, 18. Juni 2015
Es gibt Angebote in der Werbung, da bleiben Lieschen Müller und Gottlieb Schulze die Münder offen – wenn diese Angebote an sie gerichtet sind!

Vorab bemerkt: Es gibt in diesem unserem Lande gewisse junge Frauen, die wissen: Geld kommt aus dem Automaten. Wie es dort hineinkommt, das wissen diese Frauen allerdings nicht. Und der Spießer vermutet: Sie wollen es auch gar nicht wissen.



Schauen wir auf die beiden Anzeigen von Etihad Airways Abu Dhabi! Hier wie dort sitzt eine bekannte Dame im Flugzeug: Nicole Kidman. Die Headline ist eine Frage und lautet auf der einen wie auf der anderen Seite: "Warum etwas nur optimieren, wenn man es komplett neu definieren kann?" 
Wer so viel Geld hat wie die Protagonistin im Werbebild, kann sich den Luxus leisten!
© dfv
Wer so viel Geld hat wie die Protagonistin im Werbebild, kann sich den Luxus leisten!
Ja, warum bloß? Während wir über die Frage noch nachdenken, fällt unser Blick auf das Kleingedruckte, das wir lesen müssen, um zu erkennen, was die neue Definition meint. Und weil die Erklärung bemerkenswert ist, zitiert der Spießer die Texte in Gänze und also lautend: "The Residence. Rückzugsort mit drei Zimmern. Separates Wohnzimmer. Eigene Dusche. Schlafzimmer mit Doppelbett. Persönlicher Butler. Fliegen – neu definiert." Und das Kleingedruckte im zweiten Sujet: "First Apartment. Edle Ledersessel. Separates, über 2 m langes Bett. Persönlicher Waschtisch. Eigener Chefkoch. Fliegen – neu definiert." 
Oder bekommt Nicole Kidman womöglich einen Promi-Rabatt...?
© dfv
Oder bekommt Nicole Kidman womöglich einen Promi-Rabatt...?
Gegen diese neu definierten Fliegen aus Abu Dhabi sieht unser alter renommierter Kranich mit seiner Holzklasse geradezu spartanisch aus. Oder satirisch kommentiert: Wenn die prominente Dame an Bord von Etihad Airways dort als Vorbild für junge Frauen in Deutschland sitzt, dann haben einige dieser Damen ihr Geld womöglich nicht vor der Kamera sondern im Fluge verdient. (Bunga Bunga, nannte es Silvio Berlusconi, der die Flugtickets solcher Damen bezahlt hat.)

Aber genug der Satire! Warum Spießer Alfons diese Anzeigen aufspießt? Weil sie in zwei deutschen Publikumszeitschriften gestanden haben, die durchaus von kritischen Menschen gelesen werden und weniger von den Ehefrauen arabischer Ölscheichs. Und neben diesen Anzeigenseiten stehen redaktionell die Bilder der Boote mit Flüchtlingen an Bord, die überfüllt sind. Da sollte man aus ethischen und moralischen Gründen überlegen, ob solche Anzeigen nicht genauso verboten werden sollten wie die Anzeigen für Zigaretten.


Oh, es gibt etwas Neues. Es nennt sich Bus. Genauer: Postbus. Und das ist "Der Bus für Deutschland", der uns verspricht: "Fern war noch nie so nah" – siehe die Anzeige! Donni, donni aber auch: "Fern war noch nie so nah!" Klingt das nicht genauso  sensationell wie einzigartig? Von Flensburg bis München mit dem Postbus – noch nie war diese Strecke so kurz wie im Postbus.

Klar, wenn Piloten und Lokführer streiken, dann geht die Post ab mit dem Bus. Aber das ist zum Glück nur temporär der Fall, Herr Textdichter!
Von Hamburg nach München: Mit dem Postbus schneller als mit der Lufthansa!
© dfv
Von Hamburg nach München: Mit dem Postbus schneller als mit der Lufthansa!
Möchte jemand von Euch seine Zellaktivität in 3 Dimensionen beleben? Mit Cellular Expert 3D von Laboratoires Diadermine bekommen wir eine Haut "wie neugeboren". Was laut Angaben des Werbetexters meint: "+ 19 Zell-Regeneration*, + 70% Zell-Revitalisierung*, + 80% Zell-Verjüngung*". Wo das getestet wurde? Die Sternchen verraten es uns: "*in Vitro getestet", was bedeutet: im Glas, sprich Labor. Und das bedeutet: nicht auf der Haut.
Hat die "Tagesschau" schon über die Creme berichtet?
© dfv
Hat die "Tagesschau" schon über die Creme berichtet?
Moment, verehrte Leserinnen! Bevor Ihr nun auf hohen Hacken zu Douglas & Co rennt, um das Produkt zu kaufen, solltet Ihr mal überlegen: Würde Cellular Expert 3D wirklich halten, was der Werbedichter verspricht: Hätten dann nicht "Bild" und  Tagesschau bereits darüber berichtet und alle Wettbewerber von Diadermine ihre Produktionen längst eingestellt...?

Wer nicht schlafen kann, der kann Schäfchen zählen. Oder eine Schlafmaske anlegen und dazu auch noch Schlaftabletten schlucken. So war es jedenfalls gestern. Doch nun gibt es etwas Neues, denn wir können das Wunder einer "Schlafcreme" entdecken. Die kommt von Garnier und: "Lässt Zeichen der Müdigkeit verschwinden – schon nach einer Nacht"! Und das Tolle ist: Die Creme ist "für jeden Hauttyp geeignet".

Miracle Sleeping Cream heißt das Zeug, das "die Haut glatter, praller, fester" macht. Und der USP ist, dass Frauen diese Cream in der Nacht wirken lassen können. So eine "Schlafcreme" hat es zuvor nicht gegeben, denn bis dato waren nur Wachcremes bekannt.

Ein deutlicher Hinweis in der Anzeige: Die Wirkung der "Nachtcreme" stellt sich nur bei abnehmender Mondphase ein.
Wirkt aber nur bei abnehmendem Mond!
© dfv
Wirkt aber nur bei abnehmendem Mond!

stats