David Droga, Kassaei & Co

Das sind meine 5 Lieblings-TV-Momente mit Werbern

Freitag, 14. Dezember 2018
Amir Kassaei bei Markus Lanz im ZDF
© Screenshot Youtube
Amir Kassaei bei Markus Lanz im ZDF
Prominente Werbe-Experten sind nicht sehr häufig im Fernsehen zu sehen. Aber wenn doch, dann sind das meistens sehr interessante TV-Momente - zumindest für unsere Branche. Björn Bremer, Chief Creative Officer bei Ogilvy Deutschland, hat für HORIZONT Online mal ein bisschen im TV-Archiv gekramt und seine fünf Lieblings-TV-Momente mit Werbern aufgeschrieben.

1.

David Droga in der Sendung ICON von CNN | The Power of Advertising" target="_blank" title="auf Twitter tweeten" data-te="twitter" class="ButtonSharing ButtonSharing-twitter"> David Droga in der Sendung ICON von CNN | The Power of Advertising" target="_blank" title="auf LinkedIn teilen" data-te="linkedin" class="ButtonSharing ButtonSharing-linkedIn"> David Droga in der Sendung ICON von CNN | The Power of Advertising" target="_blank" title="auf Xing teilen" data-te="xing" class="ButtonSharing ButtonSharing-xing">
Teilen
Oh je, CNN - ist das nicht dieser amerikanische Nachrichtensender, der aus jedem Streichholz einen Waldbrand macht? Ja, aber diese Sendung kann man sich trotzdem getrost angucken, nicht nur wegen dem charismatischen David Droga, der vieles Interessantes erzählt, sondern weil sie Werbung in einem realen Licht erscheinen lässt. Der Eine oder Andere fühlt sich wahrscheinlich auf den Schlips getreten. So ist Kommunikation doch gar nicht. Leider doch. Und genau so, werden wir von der Welt wahrgenommen.


2.

Trevor Beattie über die Paralympics auf Channel 4

Die Legende Trevor Beattie spricht im englischen Morgenfernsehen über die Bedeutung der Paralympics und den Perception-Change, die die Kampagne dazu eingeleitet hat. Einfach großartig und ehrlich. Obwohl Trevor mit der Arbeit nichts zu tun, kann er einfach ‚loben‘. Von der Einstellung sollten wir uns hier mal so einiges abgucken und nicht typisch-deutsch alles immer schlecht reden.

„Von der Einstellung sollten wir uns hier mal so einiges abgucken und nicht typisch-deutsch alles immer schlecht reden.“
Björn Bremer, Ogilvy

3.

Amir Kassaei bei Markus Lanz im ZDF

Klar polarisiert Amir. Aber wie hat Elton John schon gesagt: besser negative Presse als gar keine Presse. Ich mag Amir, und wenn man über die lässige Übertreibung hinwegsieht, dann hört man überspitzte, aber sehr pointierte Kommentare. Und setzen Sie sich doch mal in eine Live-Show und versuchen, was Vernünftiges zu sagen. Bei den meisten würde da sicher nur Cannes oder Clio – Hauptsache D&AD – rauskommen, auch ohne vorher 90 Minuten einem Fußball hinterher gerannt zu sein.


4.

The Saatchi & Saatchi Story | Die Doku im englischen Fernsehen

Maurice und Charles sind nicht nur ‚the biggest name in advertising‘, wie sie sich selber gerne zitieren, sondern Politiker und Kunstsammler. Maurice war vielleicht das angsteinflößendste Vorstellungsgespräch, das ich je hatte. Obwohl es kürzer als 5 Minuten und extrem freundlich war. Aber wer verstehen möchte, warum Kommunikation in England so ein essentieller Teil der Kultur ist und warum Leute wie Martin Sorrell, John Hegarty und Co. zum Ritter geschlagen werden, der sollte sich diese Dokumentation gönnen. Danach erklärt sich so einiges.

5.

David Ogilvy bei David Letterman

Sorry, das ist jetzt keine plumpe Eigenwerbung, sondern Davids Besuch in der Letterman Show zum Launch seines Buchs - das wir wahrscheinlich alle gelesen haben. Ein absolutes ‚Must-See‘ für jeden in unserer Branche. Oder wie er sagen würde: Gentlemen with brains.

stats