Oliver Rosenthal

Meine fünf US-Lieblingsserien

Dienstag, 05. April 2016
© Cinemax
Oliver Rosenthal, Industry Leader, Creative Agency bei Google, ist ein bekennender Serien-Dauerglotzer: "Binge Watching is the New Black: House of Cards, The Walking Dead, Game of Thrones und frühere Hits wie 24 und Lost, eigentlich ist es kaum möglich, nur fünf Lieblingsserien zu benennen", sagt Rosenthal. Für HORIZONT Online hat er es dennoch versucht und aufgeschrieben, welche Serien ihn am meisten begeistert haben.

1.

The West Wing (1999-2006)

© NBC
Aaron Sorkin’s dialoglastige Serie aus den 90ern über die Arbeit des engsten Beraterteams des amerikanischen Präsidenten gilt als realitätsnaher Einblick in das Weiße Haus. Martin Sheen spielt Jed Bartlet, den (demokratischen) Präsidenten - es ist die Rolle seines Lebens. In der siebten und letzten Staffel aus dem Jahr 2006 wird der erste lateinamerikanische Präsident gewählt - drei Jahre vor Obamas Amtsantritt in der realen Welt. Hier erklärt Bartlet seiner Tochter, warum die Tochter des Präsidenten nicht ihrem Personenschutz entwischen darf:



2.

The Wire (2002-2008)

© HBO
Bei der anhaltend hohen Qualität von Serien ist die Frage nach "der besten Serie" mittlerweile müßig geworden - "The Wire" würde zumindest den ersten Preis bekommen für die Serie, die am häufigsten in diesem Zusammenhang erwähnt wird. HBO’s komplexes Drama über eine Abhörunit der Polizei in Baltimore ist spannend, ohne klassische Spannungsbögen. Ein zeitloses Meisterwerk. Hier ein Fan-Trailer: 


3.

Banshee (2013-2016)

© Cinemax
Der bisher größte Erfolg des amerikanischen Produzenten Cinemax ist bei uns kaum bekannt - zu unrecht. Die düstere und sehr brutale Geschichte von Liebe und Rache in der fiktiven Stadt Banshee ist eine sensationelle Mischung aus B-Movie mit erstklassigen Schauspielern (Ulrich Thomsen aus "Das Fest"), virtuoser Regie und Anspruch. Die vierte und letzte Staffel ist gerade in den USA angelaufen. Offizieller Trailer zur ersten Staffel:



4.

The Affair (2014)

© Amazon
Wie ernst Amazon seine Bestrebungen meint, ein Player im globalen Bewegtbild-Markt zu werden, zeigt diese Serie. Golden Globe-Auszeichnungen (beste Serie, beste Hauptdarstellerin), zahlreiche weitere Preise und 95% "fresh" auf rottentomatoes.com und endlich wieder einmal eine Hauptrolle für Dominic West aus "The Wire". Muss man noch mehr sagen? Offizieller Trailer:


5.

Twin Peaks (1990-1991)

© ABC
Für mich ist David Lynch der Vater des Binge-Watching, auch wenn das in den 90er Jahren nur mit programmiertem Videorecorder möglich war. Etwas in die Jahre gekommen, macht es immer noch Spaß, Agent Cooper mit Kaffee und Donut auf der Suche nach dem Mörder von Laura Palmer zu begleiten. Und Bob ist immer noch sehr, sehr gruselig… Mal sehen, was aus dem angekündigten Reboot wird. Intro: 

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats