Wieden + Kennedy

Mit diesem fulminanten Film feiert Nike die verrückten Träume

Die Rollstuhlfechterin Beatrice Vio steht im Mittelpunkt des Nike-Films
© Nike / Youtube
Die Rollstuhlfechterin Beatrice Vio steht im Mittelpunkt des Nike-Films
Der Begriff "crazy" spielt in der Markenkommunikation von Nike aktuell eine gewichtige Rolle. Der US-Sportartikel-Gigant bringt ihn in seinen globaler Kampagne zum 30-jährigen Jubiläum des legendären Claims "Just do it" immer wieder mit Protagonisten in Verbindung, die mit ihren vermeintlich unrealistischen sportlichen Zielen von vielen für verrückt gehalten werden - und ihre Träume doch gegen alle Widerstände verwirklichen. Ein neues Beispiel dafür ist ein fulminanter neuer Spot aus Italien, in dem zahlreiche prominente Sportlerinnen auftreten.
Im Mittelpunkt des 75-sekündigen Films mit dem Titel "Nulla Può Fermarci" ("Nichts kann uns aufhalten") steht die italienische Rollstuhlfechterin Beatrice Vio, die im Alter von elf Jahren beide Beine verlor, später bei den Paralympics 2016 Gold gewann und 2015 sowie 2017 Weltmeisterin wurde. Die 21-Jährige erzählt in dem Spot davon, wie sie ihren Traum von der Sportkarriere verwirklichte, obwohl die wenigsten wirklich an sie geglaubt haben.


Neben den Einstellungen von Vio sind auch andere italienische Nike-Markenbotschafterinnen wie die Fußballspielerinnen Sara Gama und Benedetta Glionna, die Basketballerin Ilaria Panzera, die Leichtathletinnen Ayomide Folorunso und Raphaela Luduko, Motocross-Champion Kiara Fontanesi sowie Balerina Valentina Vernia zu sehen. Die Nike-Leadagentur Wieden + Kennedy und die verantwortliche Produktionsfirma Park Pictures (Regie: Georgia Hudson) fügen die einzelnen Sequenzen mit schnellen Schnitten zu einem emotionalen Gesamtkunstwerk zusammen, das sich sehen lassen kann. Aufsehen erregte Nike im vergangenen Spätsommer vor allem mit seiner Kampagne um den umstrittenen Footballspieler Colin Kaepernick. Das Unternehmen löste mit dem Auftritt unter dem Motto "Dream Crazy" eine Debatte darüber aus, inwieweit Marken in unruhigen Zeiten Haltung zu gesellschaftspolitisch brisanten Themen zeigen sollten. Genauso wie "Dream Crazy" ist auch "Nulla Può Fermarci" Teil der globalen Kampagne, mit der der Sportartikler seinen legendären 30 Jahre alten Claim "Just do it" feiert.

Bei Wieden + Kennedy zeichnen Paddy Treacy, Mark Shanley (Creative Directors), Mico Toledo, Juan Sevilla, Tomas Coleman (Creatives), Matt Major (Italian Copywriter / Transcreation), Tony Davidson, Iain Tait (Executive Creative Directors), Ryan Fisher, Clare Pickens, Amber Martin (Group Account Director), Holly Baker-Cliff (Account Director), Matt Whiteside (Account Executive), Paula Bloodworth (Planning Director), Tom Dean (TV Producer) sowie Jasper Ford (TV Production Assistant) verantwortlich. Die Postproduktion übernahm Stitch, die VFX kommen von Time Based Arts. Für die Musik ist 750MPH zuständig. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats