Wieden + Kennedy

Dieser ASMR-Film erinnert an die beruhigende Kraft der Natur

   Artikel anhören
National Trust erinnert an die heilende Kraft der Natur
© National Trust
National Trust erinnert an die heilende Kraft der Natur
Autonomous Sensory Meridian Response, kurz: ASMR, ist seit einigen Jahren ein Trend im Internet. Es handelt sich dabei um Videos, in denen Alltagsgeräusche so komponiert werden, dass sie für Kopfkribbeln und ein Gefühl der Entspannung sorgen. Die britische Naturschutzorganisation National Trust nutzt ASMR jetzt auf clevere Weise für eine Markenkampagne, die gleichzeitig die erste Arbeit von Wieden + Kennedy London für den Kunden ist.
Herzstück des Auftritts ist ein 75-sekündiger Film, der zu Beginn so gar nicht entspannend daherkommt. Zu der eingeblendeten Botschaft "Our lives are overcrowded" zeigt W+K schnell aneinandergereiht bewegte Bilder von Menschen in der Rush Hour, von Baustellenlärm, Autobahnen, Diskotheken und den schnell arbeitenden Fließbändern in Druckereien - alles Symbole für den Alltag unserer Leistungsgesellschaft, in der es nie zu schnell gehen kann. Doch nach 15 Sekunden kommt der Cut - und es sind nur noch Naturszenen zu sehen, deren Geräuschkulisse durch die direkte Aufeinanderfolge für Entspannung beim Zuschauer sorgen. Die Botschat von National Trust, die gleichzeitig die Worte von Mitgründerin Octavia Hill aus dem Jahr 1883 sind: "We all want quiet. We all want beauty. We all need space."


Mit dem Film feiert die Naturschutzorganisation ihren 125. Geburtstag in diesem Jahr. Zudem schaffen es Kunde und Agentur mit dem Clip auf simple und doch eindrucksvolle Weise, Lärm, Stress und auch die Umweltverschmutzung unseres alltäglichen Lebens in Kontrast zu der heilenden Kraft der Natur zu stellen - die unbedingt erhalten bleiben muss. Allein zu diesem Zweck ist der National Trust nach 125 Jahren Bestehen wohl relevanter als je zuvor.

Bei Wieden + Kennedy in London zeichnen Flo Heiss (Creative Director), Derek Lui, Harry Ingrams (Creatives), Tony Davidson, Iain Tait (Executive Creative Directors), Ollie Pym (Account Director), Preety Mudhar (Account Manager), Ben Armistead (Chief Strategy Officer), Sam Belt (Planning Director), Vincent Johnson (Planner), Rose Fairley (Producer TV + Print), Karen Jane (Design Director), Alex Thursby-Pelham (Lead Designer), Xueling Wang (Designer) sowie Helena Thomas (Business Affairs) verantwortlich. Produziert wurde der Film von All Mighty Pictures unter der Regie von Anthony Dickenson. Das Editing übernahm The Assembly House, die Postproduktion kommt von Time Based Artstt
stats