Weihnachtskampagne

Mit diesem großartigen Inklusionsfilm fängt Microsoft die Freude am Spielen ein

Protagonist Owen und seine Freunde in dem bewegenden Microsoft-Weihnachtsfilm
© Microsoft / Youtube
Protagonist Owen und seine Freunde in dem bewegenden Microsoft-Weihnachtsfilm
Kinder und Jugendliche lieben Videospiele und das Gefühl, ein schweres Level zu meistern - am besten im Beisein der staunenden Freunde. Aber was ist eigentlich mit den Kindern, die aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht mitmachen können? Für die hat Microsoft jetzt spezielle Game-Controller für die Xbox entwickelt. Gemeinsam mit M:United//McCann feiert der Hersteller sein neues Produkt jetzt mit einem tollen Werbespot - und liefert so pünktlich zur Weihnachtszeit ein starkes Statement für Inklusion.
"Reindeer Games" heißt der 60-sekündige Spot, den Microsoft in seinen Digitalkanälen veröffentlicht hat. Dabei ist ein Junge namens Gunnar zu sehen, der in Eile durch die Nachbarschaft rennt und lautstark einen Freund nach dem anderen einsammelt. Der Grund: Die Clique muss schnellstmöglich zu Protagonist Owen, denn der steht kurz davor, etwas Großes zu schaffen. Im Zimmer von Owen angekommen, sieht man den behinderten Jungen, der mithilfe des neuen Xbox Adaptive Controllers und unter den frenetischen Anfeuerungen seiner Freunde ein Videospiel zu Ende bringt. Die Botschaft von Microsoft im emotionalen Trubel der Kinder: "When everybody plays, we all win."
Mit dem spannend erzählten Film gelingt es Microsoft und M:United//McCann nicht nur, die gemeinsame Freude an Videospielen unter Freunden mit einer genauso bewegenden wie alltäglichen Geschichte einzufangen. Vor allem liefert der Tech-Riese mit "Reindeer Games" ein Stück Produktwerbung, das sich gleichzeitig für das wichtige Thema Inklusion stark macht. Denn mit dem Xbox Adaptive Controller will Microsoft nach drei Jahrzehnten Videospiel-Geschichte endlich den Gap zwischen gesunden Kindern und jenen mit körperlichen Einschränkungen schließen.
Bemerkenswert ist in diesem Kontext auch, dass die Marke Protagonist Owen in einem Behind-the-Scenes-Clip (siehe oben) zu Wort kommen und ihn und seine Mutter von dem seltenen "Escobar Syndrom", an dem der neunjährige Junge erkrankt ist, erzählen lässt. Sogar der echte beste Freund Owens, Gunnar, tritt im Spot auf. Zudem erklärt Microsoft in einem weiteren Video die Entstehungsgeschichte der Adaptive Controller, die seit September erhältlich sind - und bei vielen Kindern auf der ganzen Welt zu Weihnachten auf dem Geschenketisch liegen dürften.


Bei M:United//McCann in New York zeichnen Sean Bryan (Chief Creative Officer), Shayne Millington (EVP, Executive Creative Director), David Banta (EVP, Executive Creative Director), Sherrod Melvin (SVP, Group Creative Director), Martha West (Associate Creative Director), Will Montgomery (Associate Creative Director), Julie Koong (Senior Art Director), David Cappolino (Senior Copywriter) sowie Kevin Nelson (Leadership Global Business Lead) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Hungry Man, Regie führte Bryan Buckley. Die Postproduktion übernahm The Mill. Die Musik kommt von JSM, die Audio Post von Sonic Uniontt
stats