Überraschende HSE24-Kampagne

Warum Jung von Matt fast zum Hamster-Mörder wird

   Artikel anhören
HSE24 beweist mit dem überraschenden Spot eine gesunde Portion Humor und Selbstironie
© HSE24
HSE24 beweist mit dem überraschenden Spot eine gesunde Portion Humor und Selbstironie
Mit der vielfach preisgekrönten Kampagne "Gefunden auf Otto.de" inszenierte Heimat einst auf unnachahmliche Weise das Verlangen nach einem Kleidungsstück mitsamt Überraschungseffekt - und schrieb damit Werbegeschichte. Jetzt liefert Jung von Matt/Saga für die Homeshopping-Marke HSE24 eine genauso überraschende wie gelungene Kampagne, die auf eine ganz ähnliche Mechanik setzt. Der Clou: Kunde und Agentur werden in dem Hauptspot fast zum Hamster-Mörder.
"Unglaublich, aber wahr – das gibt es bei HSE24" - so lautet das Motto des crossmedialen Auftritts, der in dieser Woche auf reichweitenstarken Sendern im TV sowie in den Digitalkanälen mit programmatisch ausgespielten Ads und Social-Media-Maßnahmen gestartet ist. Herzstück ist ein witziger Spot, in dem eine junge Frau wegen ihres modischen Kleids von einer Freundin beneidet wird. Deren Neugier, wo die Protagonistin das Kleid gekauft hat, geht so weit, dass sie ernsthaft damit droht, den Hamster ihrer Freundin in den Mixer zu stecken, weil sie nicht glaubt, dass die Klamotte von HSE24 stammt. Dank eines beherzten Griffs zur TV-Fernbedienung wird am Ende aber doch alles gut - und Hamster Hansi überlebt. Den finalen Aha-Moment der Freundin fasst der Homeshopping-Sender mit der Botschaft "Das gibt’s wirklich bei HSE24? Das hätte ich nicht gedacht" zusammen.

Mit der Kampagne will HSE24 einerseits seine nicht bei allen Zielgruppen bekannte Fashion-Expertise dokumentieren und anderseits eine gesunde Portion Selbstironie beweisen. "Das neue Commercial bricht mit dem Image des Homeshoppings und zahlt positiv auf Brand Awareness und Brand Image von HSE24 ein", sagt Sandra Rehm, Vorsitzende der Geschäftsführung des Shoppingsenders."Unsere aufmerksamkeitsstarke Mediakampagne inszeniert HSE24 in einem neuen Licht und wird die Wahrnehmung nachhaltig verändern. Wir möchten die Konsument*innen überraschen, für HSE24 begeistern und so ein Umdenken auslösen."
Übrigens: Der wahre Star des Spots, Hamster Hansi, ist bei dem Dreh natürlich nicht gequält worden oder zu Schaden gekommen. Wie ein Making-of-Clip auf Youtube (siehe oben) zeigt, kam beim Stunt mit dem Nagetier ein "Animatronic Double" zum Einsatz.

Bei Jung von Matt/Saga zeichnen Dörte Spengler-Ahrens und Stephan Giest (beide Managing Partner), Annette Krebs (Client Service Director), Friederike Luise Speetzen (Project Manager), Dennis Wendt (Senior Producer), Clara Brandt (Creative Director/Art) und Stefan Golde (Creative Director/Copy) verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Represent Film. Regie führte Ace Norton, der unter anderem bereits für Kunden wie Coca-Cola, Adidas, McDonald's und Mercedes-Benz arbeitete und Musikvideos für Stars wie Jennifer Lopez und Norah Jones drehte. tt
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats