Thjnk

Warum Olivia Jones viel Beinfreiheit im Regionalzug genießt

   Artikel anhören
Olivia Jones spielt in einem der Twindexx-Spots die Hauptrolle
© Deutsche Bahn
Olivia Jones spielt in einem der Twindexx-Spots die Hauptrolle
Drag Queen Olivia Jones ist ein Kind Norddeutschlands - und als solches perfekt geeignet für die neue Kampagne von Thjnk für die DB Regio Schleswig-Holstein. Denn in der stellen Kunde und Agentur in kurzen Spots für die Digitalkanäle heraus, was es bedeutet, für den "echten Norden" zu stehen.
Mit dem Auftritt bewirbt die DB Regio Schleswig-Holstein die Zugtrecke zwischen Hamburg und Kiel/Flensburg. Konkret geht es dabei um die Twindexx-Züge, die für besonderen Komfort für die Fahrgäste stehen. In den Spots greift Thjnk dazu die Aspekte Beinfreiheit, Steckdosen, Echtzeit-Info-Monitore sowie elektronische Sitzplatzreservierungen auf und verdeutlicht deren Vorzüge mit kurzen, amüsanten Geschichten, die gleichzeitig die kauzige und trockene Art vieler Norddeutschen humorvoll in Szene setzen sollen. So präsentiert die Hamburger Kiezlegende Olivia Jones beispielsweise ihre langen Beine, die im Twindexx viel Platz haben.
Die Kampagne soll laut Heiko Meyer, Creative Director bei Thjnk in Hamburg, eine bewusst norddeutsche Tonalität und trockenen Humor in die kurzen Videos überführen: "Gerade für Pendler bedeuten die Features im Twindexx ein besseres und bequemeres Fahrterlebnis im Alltag. Und wie lassen sich die Norddeutschen am besten erreichen? Mit authentischen, echten Norddeutschen!", so Meyer. "Echte norddeutsche Charaktere, typisch norddeutsch kurz und knapp in 6 und 12 Sekunden erzählt – perfekt für die Social Media-Kanäle abgestimmt", ergänzt Texter Ludwig Blaumer.
Die Spots kommen als Bumper Ads sowie als TrueView Video Ads bei Youtube, als Video Ads bei Facebook, als Instream-Videos sowie als Sponsored Story Videos bei Instagram zum Einsatz.


Bei Thjnk zeichnen Julia Klebansky (Creative Art), Heiko Meyer (Creative Director Copy), Ludwig Blaumer (Creative Copy), Hans Lassen (Account Director), Florian Kröger (Account Manager) und Fabian Böttner (Agentur Producer) verantwortlich. Produziert wurden die Spots von Cineteam Mediaworks, Regie führte Sebastian Jansen. Hinter der Kamera stand Knut Adass, für den Schnitt zuständig ist Aaron Henningertt
stats