Skoda Octavia

Dorian & Daniel erzählen von einer besonderen Vater-Tochter-Beziehung

   Artikel anhören
Dorian & Daniel erzählen von der schwierigen Beziehung zwischen einem unkonventionellen Vater und seiner pubertierenden Teenager-Tochter
© Skoda
Dorian & Daniel erzählen von der schwierigen Beziehung zwischen einem unkonventionellen Vater und seiner pubertierenden Teenager-Tochter
In diesen Tagen startet die Markteinführungskampagne für den neuen Skoda Octavia. Kreativ verantwortlich zeichnen OptimistThjnk, wobei das Mandat für die Brand-Experience-Agentur das größte und wichtigste Mandat ist. Um das Volumenmodell der tschechischen Automarke erfolgreich zu bewerben, haben sich die Agenturen deshalb das viel gefeierte deutsche Regieduo Dorian & Daniel an Bord geholt. Die beiden Werbefilmer zeigen einmal mehr, dass sie es herausragend verstehen, komplexe Beziehungen zwischen Menschen einzufangen.
Im Mittelpunkt des fast vier Minuten langen, stark exekutierten Films steht die Geschichte eines eigensinnigen Vaters und seiner Teenager-Tochter. Ihre durchaus unkonventionelle Beziehung zueinander, die vor allem die Tochter nicht selten auf die Palme bringt, bildet den emotionalen Kern der Story und soll gleichzeitig die neue Skoda-Markenbotschaft "Live like you" einführen und mit Leben füllen. Das Auto spielt dabei eine wichtige Rolle im Zusammenleben der beiden Protagonisten, ohne sich jedoch in den Vordergrund zu drängen.


Der Kurzfilm wurde in enger Kooperation der beiden Agentur-Kreativen Ton Hollander (Kreativchef), Aleš Polcar (ECD) mit Dorian & Daniel geschrieben. "Die kreative Zusammenarbeit, auch mit dem Kunden, war toll. Wir alle wollten durch glaubhafte Dialoge und eine authentische Inszenierung einen emotionalen Kurzfilm kreieren, der die Grenzen zwischen Film und Werbung verschwimmen lässt. Dafür war eben dieser enge kreative Austausch und das Vertrauen zwischen der Agentur und uns besonders wichtig", sagt Regisseur Dorian Lebherz gegenüber HORIZONT Online.
Ton Hollander, Optimist
© Optimist
Mehr zum Thema
"Eine neue Dimension für Škoda"

Wie die Brand Experience Agentur Optimist in Europa für Gesprächsstoff sorgen will

Sie wollen eigentlich nicht in eine Schublade gesteckt werden. Der US-Branchentitel Campaign hat es Anfang des Jahres trotzdem getan und Optimist zur „Brand Experience Agency of the Year“ gekürt. Damit kann Deutschland-Kreativchef Ton Hollander gut leben – immerhin sei Brand Experience der Ursprung von Optimist. Er selbst fasst das Thema, mit dem sich seine Agentur beschäftigt, deutlich weiter.

Wichtig war den Verantwortlichen vor allem, dass sich der Film nicht wie ein klassischer Werbespot anfühlt. "Wir lieben Storys. Und diese Liebe konnten wir bei dem Projekt ausleben, wie bei kaum einem zuvor", so Lebherz weiter. "Wir denken, Geschichten sind die nachhaltigste Form, um das Image einer Marke langfristig zu prägen. Diese Geschichte mitzuschreiben, bei der sich das Format genauso vom Traditionellen entfernt wie der Inhalt, war eine super Erfahrung."

Bei Optimist und Thjnk zeichnen Ton Hollander, Aleš Polcar und Silke Rochow federführend verantwortlich. Produziert wurde der Film von Zauberberg. Bei dem Studio sind Andrea Roman-Perse (Executive Producer), Juliane Ellrich (Producer), Daniel Späth (Line Producer), Patrick Zeller (Assistant Producer), Nikolaus Sauer (1st AD), Jan David Gunther (Cinematographer), Adrian Cristea (Production Designer) sowie Benjamin Entrup (Edit) an dem Projekt beteiligt. Die Musik kommt von Sizzer, für das Sound Design ist Wenke Kleine-Benne verantwortlich. tt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats