Schau hin!

Mit diesem TV-Spot kämpft Cobblestone gegen Cybermobbing

   Artikel anhören
Cobblestone und Schau hin! kämpfen gegen Cybermobbing
© Schau hin!
Cobblestone und Schau hin! kämpfen gegen Cybermobbing
Einer aktuellen GfK-Studie im Auftrag von O2 zufolge hat sich fast jeder Dritte zwischen 14 und 19 Jahren in Deutschland schon einmal auf WhatsApp, Instagram & Co. persönlich angegriffen gefühlt. Keine Frage: Cybermobbing ist vor allem unter Jugendlichen ein großes Problem. Die Initiative Schau hin! und die Hamburger Filmproduktion Cobblestone sensibilisieren jetzt in einem TV-Spot für das Thema und problematisieren, dass Mobbing im Netz für die Eltern nicht sichtbar ist.
In dem 30-Sekünder sitzt die junge Protagonistin Sarah mit ihrem Smartphone in der Hand auf dem Bett in ihrem Jugendzimmer und liest in mehreren Chats die Hass-Nachrichten ihrer Schulkameraden. Als die Mutter das Zimmer betritt wird klar, dass sie nichts von den Problemen ihrer Tochter weiß. Die Botschaft am Ende des Spots: "Cybermobbing ist unsichtbar."


Hinter der Initiative Schau hin! stecken das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die beiden öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF. Zusammen wollen die Absender mit der Kampagne Erwachsene dafür sensibilisieren, auf die Anzeichen von Cybermobbing zu achten und zum Wohl ihrer Kinder zu handeln. Neben dem TV-Spot ist eine Landingpage das zentrale Element des Auftritts. Regie bei dem Spot führte Nachwuchsregisseur Fabian Epe, von dem auch das Skript stammt. Seine genaue Beobachtung von Jugendlichen und Eltern im Umgang mit sozialen Medien hat den Kunden im Pitch überzeugt. Bei Cobblestone zeichnen Philipp Schmalriede (Executive Producer), Rika Zu Klampen (Junior Producer), Stevie Williams (1st AD), Mahmoud Belakhel (DoP), Felix Halm (1st AC), Martin Berzins (2nd AC), Oliver Krasemann (AL), Benjamin Erdenberger (Gaffer), Thomas Keller (Sound), Vicky von Minckwitz (Art Director) und Petra Jakobowski (Art Director Assistant) verantwortlich. Das Sounddesign kommt von Die Stube, das Grading von NHB Hamburgtt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats