Mother

In der ersten Weihnachtskampagne von Ikea in UK rappen die Deko-Tiere

Kitschige Tier-Ornamente setzen in dem Ikea-Weihnachtsspot zur Lästerattacke an
© Ikea UK
Kitschige Tier-Ornamente setzen in dem Ikea-Weihnachtsspot zur Lästerattacke an
Noch nie hat Ikea in Großbritannien eine Weihnachtskampagne gestartet - bis jetzt. In dem von Stammagentur Mother London entwickelten Auftritt erwachen kitschige Tier-Ornamente zum Leben - und lästern über die Einrichtung der Familienwohnung. Mit der Kampagne verbindet Ikea auf überraschende Weise Werbung und Popkultur: Vorgetragen werden die Diss-Attacken nämlich von dem britischen Grime-Rapper D Double E.
Für viele Werbungtreibende geht es in der Vorweihnachtszeit darum, sich mit möglichst emotionalen Kampagnen zu überbieten. Nicht so bei Ikea UK. Anstatt seine Produktwelt mit dem nächsten gefühlsduseligen Weihnachtsfilm zu bewerben, erzählt der Möbelriese eine Geschichte aus dem Wohnalltag in der besinnlichen Jahreszeit, mit der sich viele Menschen identifizieren können.
Man kennt ja dieses Gefühl: An den Weihnachtstagen steht Besuch von der Familie an, doch irgendwie sind die heimischen vier Wände alles andere als bereit für Gäste. Der Esstisch im Wohnzimer hat Kratzer, die Wände Risse, die Einrichtung ist schon Jahrzehnte alt und auch das Sofa hat schon deutlich bessere Zeiten gesehen. In dem Ikea-Weihnachtsfilm werden all diese Missstände angeprangert - und zwar in Gestalt von kitschigen Ornamenten, die die Stimme von Grime-Star D Double E annehmen und ungeschönt und direkt den Familienoberhäuptern ins Gesicht rappen, was hier alles schief läuft. Und siehe da: Im letzten Drittel des 90-Sekünders geht die Familie die Probleme an - und löst sie mit den Möbeln und Einrichtungslösungen von Ikea. Die Botschaft am Ende: "Silence The Critics."


Der Film mit dem Titel "Welcome Home" ist Teil der Kampagne "The Wonderful Everyday", mit der sich der schwedische Möbelriese seit einigen Jahren zusammen mit Mother in Großbritannien inszeniert. Mit dem überraschenden und stark exekutierten Weihnachtsfilm will das Unternehmen der Zielgruppe verdeutlichen, wie einfach es ist, das eigene Zuhause mit den Produkten von Ikea bereit für die weihnachtlichen Festlichkeiten zu machen.

Dabei dürfte die Marke die erste in UK sein, die Grime-Musik in einer großen Werbekampagne einsetzt. Der rohe, düstere und elektronische Hip-Hop-Sound ist Anfang der 2000er Jahre im Osten Londons entstanden und hat es vor allem dank Künstler wie Skepta und Stormzy, die große Erfolge feiern, in den Mainstream geschafft.


Die Kampagne ist im TV, bei Video-on-Demand-Diensten im Kino sowie in den Digitalkanälen zu sehen. Neben der eineinhalbminütigen Hauptversion gibt es noch Cut-downs von 60 beziehungsweise 20 Sekunden Länge. Ergänzt wird der Auftritt um Out-of-Home-, CRM- und PR-Maßnahmen. 
Produziert wurde der Film von MJZ unter der Regie von Tom Kuntz. Das Editing übernahm The Whitehouse, Postproduktion und Visual Effects kommen von Electric Theatre Collective. Für die Musik ist Wake The Town zuständig für den Sound 750mphtt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats