Mercedes-Benz

Dorian & Daniel und die wunderbare Geschichte einer großen Liebe

   Artikel anhören
Dorian & Daniel bewerben das MBUX-System von Mercedes-Benz mit einer gewohnt emotionalen Geschichte
© Mercedes-Benz
Dorian & Daniel bewerben das MBUX-System von Mercedes-Benz mit einer gewohnt emotionalen Geschichte
2015 war es, als das junge Regieduo Dorian Lebherz und Daniel Titz mit dem Johnnie-Walker-Spec-Spot "Dear Brother" den überraschendsten Viralhit des Jahres landete und schnell auch in der internationalen Werbeszene bekannt wurde. Vier Jahre nach der emotionalen Geschichte um eine schottische Bruderliebe kehren Dorian & Daniel mit einer Auftragsarbeit für Mercedes-Benz in die Highlands und damit an den Ort ihres ersten Erfolgs zurück. Und auch diesmal beweisen die Regisseure ihr Händchen für überraschendes Storytelling mit ganz viel Gefühl.
Der zweiminütige Film heißt "Eternal Love" und erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der in seiner Mercedes A-Klasse sitzt, durch die trübe schottische Landschaft fährt und über den Voice Assistant im Auto seinen Großvater anruft. Es entwickelt sich ein Gespräch über die wunderbare Beziehung des alten Mannes zu seiner Liebsten, das schwierige Leben, das die beiden hatten und die verpasste Chance, ihr mit einer großen Geste zu zeigen, was sie ihm wirklich bedeutet. Am Ende des Spots kommt es dann zur überraschenden und genauso bewegenden Auflösung der Geschichte.

Mit dem Film bewirbt Mercedes-Benz sein neues intelligentes Mediasystem MBUX, bei dem ein Sprachassistent im Mittelpunkt steht. Dabei gelingt es Dorian & Daniel wieder einmal, das beworbene Produkt nahtlos und leise in die emotionale Geschichte einzubauen. Schon zum Start der IAA vor zwei Monaten standen die InCar-Features und MBUX-Protokolle im Zentrum eines Werbefilms. Damals hatte sogar "Mr. MBUX" Georges Massing, der bei dem Autobauer hauptverantwortlich für das Thema User Experience ist, eine Hauptrolle.

Dorian & Daniel zeichnen für Idee und Skript verantwortlich. Neben dem Regieduo sind Jan David Günther (Kamera), Karina Kirschner (Producer), Mira Fellner (Production Assistant) sowie Annika Osterrieder und Lena Scharrer (Kostüm) beteiligt. Produziert wurde der Film von Element E, die Musik kommt von 2wei Music. Die Postproduktion übernahm Electric Theatrett
stats