Junge Helden

Bigfish und die liebevolle Musikdoku zum Thema Organspende

Kurzdoku meets Musikvideo zum guten Zweck: die Kampagne von Junge Helden
© Bigfish
Kurzdoku meets Musikvideo zum guten Zweck: die Kampagne von Junge Helden
Die Jungen Helden haben sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche und junge Erwachsene über die Wichtigkeit des Themas Organspende aufzuklären. Pünktlich zum Tag der Organspende am vergangenen Samstag hat der Verein jetzt ein knapp zehnminütiges Dokuvideo veröffentlicht, das gerade die junge Zielgruppe erreichen soll. Der Clou: Der Werbefilm ist gleichzeitig ein Musikvideo zu einem Song der Electro-Soul-Pop-Band Laing.

"Vielleicht schon morgen?" heißt das dokumentarische Musikvideo, das Junge Helden seit dem vergangenen Wochenende in den sozialen Netzwerken verbreitet. In dem Clip kommen acht Menschen zu Wort, die entweder eine Organspende benötigen oder selbst bereits ein Organ gespendet haben. Neben den kurzen Interviews gibt es einen Beitrag von Schauspieler und Junge-Helden-Mitglied Jürgen Vogel.


Eingebettet sind die Beiträge dabei in den Song "Organspende", den die Songwriterin Nicola Rost von der Band Laing (bekannt unter anderem durch "Morgens immer müde") eigens für die Kampagne geschrieben hat und der eine augenzwinkernde Auseinandersetzung mit dem Thema sowie gleichzeitig eine "Gebrauchsanweisung" ist. Das Ergebnis ist ein emotionaler und vor allem fröhlicher und lebensbejahender Film, der das wichtige Thema Orgenspende bei jungen Menschen auf die Agenda setzen soll.

Realisiert wurde das Projekt mit Hilfe eines Crowdfundings sowie pro bono mit Unterstützung der Berliner Filmproduktion BigfishRegie führten Annegret von Feiertag und Julia Gechtertt
stats