Special

Das liebenswürdige Monster GnuGnu ist der Star des Huawei-Spots von Jung von Matt
Screenshot Youtube
Jung von Matt für Huawei

Wenn ein liebenswürdiges Monster zum Symbol für Verantwortung im Netz wird

Das liebenswürdige Monster GnuGnu ist der Star des Huawei-Spots von Jung von Matt
Seit dem Frühjahr ist Jung von Matt die digitale Leadagentur von Huawei und soll dabei helfen, den Absatz des chinesischen Smartphone-Riesen in Deutschland anzukurbeln. Jetzt legt die Agentur einen großartigen Online-Film für die Marke vor, der mit seiner Geschichte um ein geheimnisvolles Wald-Monster nicht nur für das Einsteigerhandy P Smart+ wirbt, sondern auch ein starkes Statement für einen verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien liefert.
von Tim Theobald Freitag, 03. August 2018
Alle Artikel dieses Specials
X
Mit dem "monstermäßigen" Film will sich Huawei gezielt an die Zielgruppe der 13- bis 18-Jährigen richten, die besonders affin für soziale Netzwerke wie Instagram und Snapchat ist. Dazu erzählt Jung von Matt/Next Alster die Geschichte eines Jugendlichen, der im Wald ein fabelhaftes Wesen namens GnuGnu entdeckt und ein Foto von ihm macht. Als er den einzigartigen Schnappschuss in den sozialen Netzwerken postet, verbreitet er sich wie ein Lauffeuer.

Die ganze Welt wird schnell vom GnuGnu-Fieber gepackt, Youtuber diskutieren über die sagenhafte Entdeckung, im Handel werden Fanartikel verkauft, Emojis von dem kleinen Monster gibt es sowieso. Doch der Hype hat auch Schattenseiten: Forscher machen sich auf die Suche nach GnuGnu und die Medien befürchten, dass das Wesen gefährlich sein könnte. Als GnuGnu am Ende des Films tatsächlich geschnappt wird, halten Kunde und Agentur als Auflösung der Handlung einen cleveren Twist bereit - und sensibilisieren so für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Inhalten in sozialen Netzwerken sowie deren Verbreitung.



Neben dem Film setzt Huawei auf einen zielgruppenrelevanten Influencer: Laser Luca (@laserluca), der auch im Spot eine Nebenrolle hat, bewirbt das Smartphone  über seinen Instagram-Channel. Am gestrigen Donnerstagabend wurde das Handy nebst GnuGnu zudem bei einem Youtube-Livestream mit Laser Luca (siehe Video unten) enthüllt. Eine Medienkooperation mit Bravo sowie Maßnahmen bei Whatsapp, Instagram und Facebook runden den Mediamix ab.
"Smartphones sind ein zentraler Bestandteil im Alltag von Teenagern. Sie ermöglichen eine unkomplizierte Kommunikation und verbinden Menschen", sagt Thim Wagner, Kreativchef Jung von Matt/Next Alster. "Dass nicht jeder Moment im Leben für die Öffentlichkeit bestimmt ist, erfahren viele User schmerzhaft. Huawei macht in seiner neuen Kampagne für das P Smart+ auf mehr Verantwortung im Umgang mit selbstproduziertem Content aufmerksam." Auf Agenturseite zeichnen neben Wagner Erik Höhn (Senior Copywriter), Hannah Häffner (Copywriter), Martin Gspan (Junior Art Director), Jonathan Helmer (Senior Producer), und Edwin Okyere (Client Service Director) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Tempomedia, Regie führte Alex Feiltt
stats