Innocean Worldwide

Wieso Robert de Niro im neuen Kia-Spot zum Hipster wird

Robert De Niro hat in dem Kia-Spot irgendetwas falsch verstanden
© Kia
Robert De Niro hat in dem Kia-Spot irgendetwas falsch verstanden
Gerade erst brillierte Robert De Niro als Testimonial für Warburtons in einer sehr Lieblingsrollen - als erbarmungsloser (Bagel-)Mafioso. Die Rolle, die der 75-jährige US-Schauspieler jetzt im neuen Kia-Spot spielt, ist ihm weniger auf den Leib geschneidert. Für den Autobauer wird De Niro nämlich zum Hipster in Holzfällerhemd, Beanie, Hochwasserhosen und Hosenträgern. Dabei ist alles nur ein blödes Missverständnis.
Der 30-Sekünder spielt am Set, wo gerade ein neuer Kia-Spot mit Robert De Niro gedreht werden soll. Doch der Protagonist verspätet sich. Als er endlich auftaucht, traut der Regisseur aufgrund des Outfits des Schauspielers seinen Augen nicht. Da muss das Testimonial im Skript etwas falsch verstanden haben: Schließlich war keine "trendy version of De Niro" gefragt, sondern eine "trendy version of the Niro".
Mit der Kampagne bewirbt Kia in den europäischen Kernmärkten die neue Niro-Familie des Autoherstellers. Das Modell gibt es nämlich ab sofort als vollelektrische Version, als Hybrid und Plug-in-Hybrid. Beim Agenturpartner Innocean Worldwide zeigen sich die Verantwortlichen stolz über die Zusammenarbeit mit dem legendären Schauspieler: "Die 360-Grad-Kampagne ist nicht nur ein lockerer, unbeschwerter Weg, um eines der meistverkauften Kia-Modelle zu inszenieren. Sie ist auch ein Signal dafür, in welche Richtung sich die Marke entwickelt. Es ist der erste spannende Schritt von vielen weiteren, die da noch kommen werden", sagt Gabriel Mattar, Kreativchef für Europa bei der Agentur. Dabei ist der Spot nur der Auftakt einer Reihe von Werbemaßnahmen mit De Niro für die Niro-Familie. Neben weiteren Commercials mit dem Testimonial (siehe oben) soll es auch Digitalmaßnahmen und Printanzeigen geben. Bei Innocean Worldwide zeichnen neben CCO Mattar noch Ricardo Wolff (Executive Creative Director), Nicolas Holz, Ahmet Kilic, Pedro Lourenço, José Gomes (Creative Team), Oliver Novak, Elif Azakli Alaz (Account Management), Michael Endres (Agency Producer) und Kirstyn Lee (Coordinating Director) verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Hungry Man unter der Regie von Bryan Buckley. Die Postproduktion übernahmen Cartel (Offline) und Harvest (Online). Die Musik kommt von Asch and Spencer. Die Social-Media-Maßnahmen betreut Herren der Schöpfungtt


stats