Filmakademie Baden-Württemberg

Der phänomenal betörende Vampir-Film von Regietalent Eugen Merher

Eugen Merher erzählt in "Dark Red" die Geschichte eines 12-jährigen Jungen, der ein Vampir sein will
© Filmakademie Baden-Württemberg
Eugen Merher erzählt in "Dark Red" die Geschichte eines 12-jährigen Jungen, der ein Vampir sein will
Der Regie-Student Eugen Merher gilt als einer der talentiertesten Nachwuchs-Werbefilmer des Landes. Warum dem so ist, zeigt der 28-jährige Student der Filmakademie Baden-Württemberg mit seinem neuesten Projekt: einem düsteren, bewegenden und herausragend exekutierten Film zum Thema Blutkrebs, der atmosphärisch an den Oscar-Abräumer "Moonlight" erinnert.
"Dark Red" erzählt die Geschichte eine 12-jährigen Jungen namens Lamar, der davon träumt, ein Vampir wie Dracula zu werden. Er möchte ein cooler Bösewicht sein, einer, der sein Schicksal in die eigene Hand nimmt. Doch am Ende des englischsprachigen Films wird dem Zuschauer klar: Lamars Vorstellungen vom Leben als Vampir ist nur ein Weg, um zu verdrängen, dass er Blutkrebs hat und sein Überleben allein von einer Stammzellspende abhängt. Die Botschaft: "Thousands of children are waiting for their donation."


Ganz am Ende des famosen Dreiminüters steht ein Hinweis auf die Microsite FightBloodCancer.net, die Merher und sein Team selbst ins Leben gerufen haben. Dort verweisen die Verantwortlichen wiederum auf die Webseiten von Organisationen, die sich der Hilfe bei Blutkrebs verschrieben haben - darunter die Deutsche Stammzellspenderdatei, die DKMS und Gift of Life. Merher studiert Werberegie an der Filmakademie Baden-Württemberg und absolviert aktuell sein Diplomjahr. Bereits im vergangenen September sorgte der Nachwuchsregisseur mit einem Spec-Spot für Calvin Klein für Aufsehen, in dem er eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zweier Jugendlichen darstellt. Für den Adidas-Spec-Spot "Break Free" aus dem Jahr 2016 konnte Merher zudem mehrere Kreativpreise gewinnen.

Bei "Dark Red" vertraute Regisseur Merher einmal mehr auf sein Kernteam aus den Producern Philip Chrobot und Gerrit Klein sowie Kameramann Mortimer Hochberg. Alle vier haben auch gemeinsam an dem Skript gearbeitet. Gedreht wurde der Spot im August 2018 in London und Liverpool. Außerdem waren an der Entstehung des Films beteiligt: Maike Kiefer (Production Design), Alexander Wolf David (Music Composition), Robin Harff (Sound Design), David Gesslbauer (Editing), Marina Starke (Grading), Acht Hamburg (VFX), Tatenda Jamera (Fixer UK) sowie die Filmakademie Baden-Württemberg als verantwortliche Produktion. Die Schauspieler sind Jeremiah Waysome (Lamar) und Ethosheia Hylton (Mutter Karissa). tt
stats