Corona-Pandemie

Nissan und die Ode an die leeren Straßen

   Artikel anhören
Nissan würdigt die Ruhe auf den Straßen in Zeiten der Corona-Pandemie
© Nissan
Nissan würdigt die Ruhe auf den Straßen in Zeiten der Corona-Pandemie
Das Coronavirus und seine negativen Auswirkungen auf Gesundheitssystem, Gesellschaft und Wirtschaft ist in diesen Tagen und Wochen das alles bestimmende Thema rund um den Globus. Dabei gibt es tatsächlich auch positive Begleiterscheinungen der Pandemie. So ist die Luft in den Städten aufgrund des deutlich reduzierten Verkehrsaufkommens und weniger fahrenden Autos sauberer. Und das hat - zumindest kurzfristig - positive Auswirkungen aufs Klima. Der Autoindustrie dürfte all das nicht unbedingt gefallen. Dennoch singt Nissan mit einem atmosphärischen Spot jetzt eine Ode an die in diesen Zeiten leeren Straßen.
Mit dem Auftritt im Mittleren Osten folgt der japanische Autobauer dem Vorbild vieler anderer Marken, die spätestens seit dieser Woche mit kurzfristig gelaunchten Kampagnen und Werbemotiven zum Daheimbleiben, zu Solidarität und zu Verantwortungsbewusstsein in Zeiten der Pandemie aufrufen.
Zusammen mit der Kreativagentur TBWA/RAAD zeigt Nissan in dem 60-Sekünder eindrucksvolle Bilder von leeren Straßen in Dubai sowie auf den umliegenden Wüsten-Highways. Zu den beruhigenden, schönen Einstellungen spricht ein männliches Voice-over aus Sicht eines Autos davon, dass es die Straßen zwar vermisst. "Doch wir müssen heute ein Opfer bringen, wenn wir morgen zusammen sein wollen", so der Erzähler. Am Ende sieht man einen in der Hauseinfahrt parkenden Nissan-SUV, das Hoftor schließt und der Besitzer blickt von der Dachterrasse seiner luxuriösen Wohnung auf die Skyline Dubais. Die Botschaft am Ende des Spots: "Stay home, stay safe."


Bei TBWA/RAAD in Dubai zeichnen Walid Kannan (Chief Creative Officer), Bruno Bomediano (Executive Creative Director), Alex Pineda (Associate Creative Director & Copywriter), Lucas Pimenta (Motion Designer & Editor), Simon Raffaghello (Head of Copy), Ghassan Kassabji (Managing Director), Kevin Kurian (Account Director), Ahmad Yaseen (Social Media Manager), Fadi Awada und Abdulmajed Almojalid (Account Manager) verantwortlich. tt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats