Clevere Aktion in Finnland

Warum Burger King den "Silent Drive-Thru" erfindet

Ganz ohne Small Talk bestellen im Drive Thru? Burger King macht's in Finnland möglich
© Burger King
Ganz ohne Small Talk bestellen im Drive Thru? Burger King macht's in Finnland möglich
Kaum ein anderes Volk gilt als so wortkarg und reserviert wie die Finnen. Nicht umsonst sagt ein berühmter finnischer Witz: "Ein introvertierter Finne schaut auf seine eigenen Schuhe, wenn er mit dir spricht; ein extrovertierter Finne schaut auf deine Schuhe." Zusammen mit der Kreativagentur Superson hat Burger King auf Basis der Eigenarten der Skandinavier jetzt eine clevere Werbeaktion umgesetzt - und den "Silent Drive Thru" erfunden.
Der Stunt basiert auf der Prämisse, dass alle Finnen Smalltalk hassen. Ein Problem dabei: Die Skandinavier sind somit schlecht geeignet für den bei amerikanischen Fastfood-Ketten obligatorischen Drive-Thru. Doch Burger King und Superson haben es jetzt möglich gemacht, dass die Finnen auch ganz wortlos aus dem Auto heraus ihre Bestellung bei dem Burgerbrater aufgeben können.
Wie der Casefilm zur Aktion dokumentiert, haben Burger King und Superson in der BK-App die Funktion "Silent Drive-Thru" gelauncht, die es den Kunden möglich macht, mit wenigen Klicks eine Bestellung für den Drive-Thru im nächstgelegenen Restaurant aufzugeben. Im nächsten Schritt steuert der Kunde einen speziellen Parkplatz an, zu dem nach wenigen Minuten seine Bestellung gebraucht wird - auch das natürlich ohne jede Verpflichtung zum Smalltalk.


Der Stunt ist für Burger King ein voller Erfolg. Nicht nur, dass das Unternehmen den Bestellprozess durch die Funktion laut eigenen Angaben um sieben bis acht Minuten beschleunigen konnte. Es gab zudem ein breites Medienecho, das Burger King nicht nur mehr als 88 Millionen Kontakte beschert hat, sondern auch die Downloads der BK-App um 45 Prozent gesteigert hat. Schließlich verdoppeln sich die Bestellungen via App seit der Aktion allmonatlich, wie Burger King mitteilt.

Bei Superson zeichnen Samppa Vilkuna (CEO), Antti J. Peltonen, Patrick Lindholm, Tuomas Karvonen (Creatives), Antti Toivonen (Beratung) und Emmi Kupari (Executive Producer) verantwortlich. Das Video wurde von Iiris Company produziert. tt
stats