AMV BBDO

Dieser clever montierte Spot regt zum Nachdenken über unseren Stromverbrauch an

AMV BBDO und Smart Energy GB trommeln mit der Kampagne für den Smart Meter
© Screenshot Youtube
AMV BBDO und Smart Energy GB trommeln mit der Kampagne für den Smart Meter
In Zeiten, in denen der Klimawandel immer weiter voranschreitet, kommt dem energiesparenden Handeln im Alltag eine große Bedeutung zu. AMV BBDO und Smart Energy GB zeigen jetzt in einem clever montierten Spot, wie viel Strom wir am Tag mehr oder weniger unbewusst verbrauchen - und demonstriert damit, welche starke Wirkung ein einminütiger Werbefilm immer noch entfalten kann.
Mit der Kampagne unter dem Titel "Powering Britain" bewirbt Smart Energy GB seine Smart Meter - neue digitale Stromzähler im Haushalt, die den Verbrauch messen, die anfallenden Kosten anzeigen und dem Kunden so transparent machen. Das Ziel: Durch die Präsenz der Smart Meter, die bis 2020 in ganz Großbritannien verbreitet sein sollen, sollen Menschen bewusster auf ihren Stromverbrauch achten. Und der Werbespot von AMV BBDO folgt genau diesem Vorbild mit Bravour.

Der herausragend produzierte 60-Sekünder, der online und im britischen TV zu sehen ist, zeigt simpel aneinandergereihte Alltagssituationen, die im Zusammenspiel die Markenbotschaft ergeben. Es beginnt mit dem klingelnden Wecker, der ausgestellt wird, geht über die morgendliche Dusche, das Zubereiten des Frühstücks bis hin zur Heimwerkerarbeit - stets wird von den Protagonisten in dem Spot Strom verbraucht. Die Intensität der Einstellungen und die Geschwindigkeit der Schnitte nimmt zu, bis das Voice-over am Ende erklärt, dass man jeden Haushalt in Manchester, Aberdeen und Cardiff ein Jahr lang mit genügend Strom versorgen könnte, wenn ganz Großbritannien mit einen Smart Meter seinen Energieverbrauch reguliert.

Bei AMV BBDO in London zeichnen Gavin Sheppard (Executive Creative Director & Marketing Director), Colin Jones (Creative Director/Art Director), Phil Martin (Creative Director/Copywriter), Nicola Willison (Agency Planner), Rob Ronayne (Agency Account Team) sowie Sophie Honour (Agency Producer) verantwortlich. Mediaplanung und -einkauf steuert PHD. Produziert wurde der Spot von HLA, Regie führte Simon Ratigan. Die Postproduktion übernahm The Mill. tt


stats