Zurich

Wie eine überdimensionale Bommelmütze für Verwirrung sorgt

   Artikel anhören
Steht nach dem TV-Spot auch im Mittelpunkt des PR-Stunts von Zurich: die blaue Bommelmütze.
© Screenshot Youtube
Steht nach dem TV-Spot auch im Mittelpunkt des PR-Stunts von Zurich: die blaue Bommelmütze.
Im vergangenen Jahr startete die Zurich Versicherung ihren Markenauftritt unter dem Motto "Für alle, die wirklich lieben". Pünktlich zur kalten Jahreszeit hat das Unternehmen gemeinsam mit der Agentur Grayling einen PR-Stunt umgesetzt, der zeigen soll, ob Autobesitzer ihren fahrbaren Untersatz wirklich lieben. Im Mittelpunkt steht dabei der Star der TV-Kampagne: eine blaue Bommelmütze.
Wie der 90-sekündige Youtube-Clip dokumentiert, machten sich die Verantwortlichen von Zurich in der Kölner Südstadt auf die "Suche nach wahrer Liebe". Dazu hüllten sie mehrere parkende Autos in der überdimensionalen blauen Mütze ein, die man aus dem aktuellen TV-Spot der Versicherung kennt (siehe unten). Und tatsächlich: Nachdem die Passanten auf der Suche nach ihren Fahrzeugen zunächst verdutzt ob der ungewöhnlichen Verkleidung reagierten, folgte im Interview die Liebeserklärung an das eigene Auto.
"Wir sind offen und ohne eine klare Erwartungshaltung in die Aktion gegangen und wurden sehr positiv überrascht", sagt Bernd Engelien, Leiter Unternehmenskommunikation bei Zurich. "Es gibt Menschen, denen ihr fahrbarer Untersatz viel bedeutet, die ihr Auto lieben und eine Beziehung zu ihm pflegen - und natürlich den besten Schutz wollen." Keine Frage: Die Liebesmission des Unternehmens wurde - zumindest in dem Stunt - absolut erfüllt. tt
stats