"You're Beautiful" auf Dauerschleife

Warum James Blunt die Briten zur Weißglut bringt

   Artikel anhören
James Blunt nimmt sich in dem Spot selbst auf die Schippe
© Screenshot Youtube / The National Lottery
James Blunt nimmt sich in dem Spot selbst auf die Schippe
Mit "You're Beautiful" landete James Blunt 2005 einen Welthit. Doch mittlerweile schalten nicht nur viele Fans des Briten bei dem schmalzigen Schmachtfetzen das Radio aus - auch Blunt selbst hatte vor zwei Jahren öffentlich zugegeben, dass ihm dieser Song ganz schön auf die Nerven geht. Die britische National Lottery greift das nun in einem witzigen TV-Spot auf, in dem sich Blunt selbst auf die Schippe nimmt.
Es klingt wie ein Albtraum. Zu jeder Uhrzeit und Gelegenheit erscheint Blunts trällerndes Konterfei und bringt die Protagonisten schier zur Weißglut. Morgens beim Zähneputzen, beim Autofahren, auf der Männertoilette, sogar mitten in der Nacht. Warum Blunt derart hartnäckig agiert: Er realisiert mit Hilfe eines Lottogewinns seinen größten Traum. Jedem Briten möchte er zusingen, wie hübsch er doch sei, wenn er oder sie in den Spiegel guckt.

Der Clip ist die neueste Kreation der im vergangenen Sommer gestarteten Kampagne "Please Not Them". Die entsprechende Botschaft des von AMV BBDO in London realisierten Auftritts: Manchmal ist es besser, wenn der Traum bestimmter Briten genau das bleibt - ein Traum. Alle anderen Landsmänner und -frauen jedoch sollten eifrig Lottoscheine ausfüllen, denn, so betont die Lotterie in dem Video, schließlich hat sie seit Oktober über 140 Insulaner zu Millionären gemacht.

Den von Biscuit produzierten Clip (Regie: Jeff Low) setzt das Unternehmen im TV sowie Online ein. Zudem umfasst das Maßnahmenpaket Print, Out-of-Home und Social Media. Für #PleaseNotThem konnte The National Lottery bereits Promis wie das Modell Katie Price, die Moderatorengrößen Piers Morgan und Noel Edmonds sowie den Ex-Fußballprofi Vinnie Jones mit ebenfalls amüsanten Geschichten vor die Kamera locken (siehe Videos unten). jeb





stats