Toyota Aygo

Wie sich Del Campo Saatchi & Saatchi an Wetterfröschen rächt

   Artikel anhören
Kampagnen-Szene: Da rächt sich die falsche Wettervorhersage
© Youtube / Toyota
Kampagnen-Szene: Da rächt sich die falsche Wettervorhersage
Die Wettervorhersage kann einen manchmal ganz schön kirre machen: Da hat der Moderator strahlenden Sonnenschein angekündigt, und dann gießt es in Strömen. Während wir pitschnass werden, hat es für die Wetterfrösche keine Konsequenzen. Toyota und die Kreativen der Agentur Del Campo Saatchi & Saatchi wollten das in einer witzigen Kampagne für den neuen Miniflitzer Aygo nun ändern und haben zur Wetter-Challenge eingeladen.
Um die Vorzüge des großen Faltschiebedaches des Autos zu bewerben, bekamen drei Moderatoren aus Madrid, Brüssel und Mailand den Kleinwagen für jeweils einen Monat zur Verfügung gestellt. Zudem gab es für jeden zwei Koffer: Der eine enthielt ein sommerliches Outfit mit Sonnenbrille, T-Shirt und kurzer Hose, der andere warme Kleidung für Regen und Schnee mit Daunenjacke und Mütze. Nun hatten die Wetterfrösche einen ganzen Monat Zeit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Das Besondere an den Autos: Ihr Dach war präpariert. Haben die Sprecher Sonne vorhergesagt, öffnete sich beim Start automatisch das Schiebedach des Toyota Aygo - egal, ob diese tatsächlich vom Himmel lachte oder es in Strömen regnete. Meistens, so beweist das Kampagnenvideo, haben die Sprecher mit ihren Vorhersagen richtig gelegen. Aber manchmal eben auch nicht... sehr zur Schadenfreude der Zuschauer. Ob die Szenen wirklich echt sind, bleibt dahin gestellt. Doch auch wenn nicht, die Kreation macht auf jeden Spaß und sie greift die Markenwerte des Aygos - Spaß und Leidenschaft - perfekt auf.

Zu sehen gibt es den Film neben online auch als 30-Sekünder im Werbefernsehen. Den Auftakt machen Italien und Frankreich. Weitere Länder sollen folgen. Die Produktion übernahm Smuggler, Regie führte Jamie Rafn. Auf Agenturseite zeichnen Maxi Itzkoff und Mariano Serkin verantwortlich. jm
stats