"Time to update your Bucket List"

Warum Audi einen sterbenden Mann ins Leben zurückholt

Ein alter Mann auf dem Sterbebett spielt die Hauptrolle in dem neuen Spot von Audi USA
Screenshot Youtube
Ein alter Mann auf dem Sterbebett spielt die Hauptrolle in dem neuen Spot von Audi USA
Themenseiten zu diesem Artikel:
Wer die Kubanische Revolution erlebt und für Monate im Dschungel gelebt hat, mit dem Motorrad durch die Wüste gefahren ist und beim Fall der Berliner Mauer dabei war, der hat vermutlich ein ziemlich ereignisreiches, erfülltes Leben geführt. Ganz so wie der Protagonist des neuen Audi-Spots von Venables Bell & Partners, der auf dem Sterbebett eigentlich nur noch auf den Tod wartet. Doch dann passiert etwas Unvorhergesehenes.
80 Sekunden nehmen sich Audi USA und seine Stammagentur aus San Francisco Zeit, um die Geschichte eines alten Mannes zu erzählen, der die bunten Bilder seines bewegten und abenteuerreichen Lebens vor seinen Augen vorüberziehen sieht. Als das letzte Kapitel geschrieben ist und er bereit ist zu gehen, hört sein Herz auf zu schlagen - allerdings nur für wenige Sekunden. Dann halten Audi und Venables Bell & Partners die Auflösung des Films bereits. Die kommt zwar nicht ganz überraschend, entfacht bei der gewohnt starken Exekution und gelungenen Storyline aber dennoch eine starke Wirkung.

Mit "The Final Breath" und der Botschaft "Time to update your Bucket List" trommelt der Autohersteller für den neuen RS 5 Coupé, der seit 2017 auf dem Markt ist. Der Sportwagen kommt mit einem 2.9 TFSI V6-Biturbo-Motor mit 331 kW (450 PS). In 3,9 Sekunden beschleunigt der RS 5 Coupé von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h.

Bei Venables Bell & Partners zeichnen Will McGinness (Executive Creative Director), Justin Moore, Matt Keats, Matt Miller (Creative Directors) und Aisha Hakim (Art Director), Jake Reilly (Senior Copywriter) sowie Jessica Youssefia (Creative Ressource Manager) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Epoch unter der Regie von Martin de Thurah. Die Postproduktion übernahm Work Editorial, Sound Design und Mix kommen von 740 Sound. Das zuständige VFX Studio ist The Mill, die Musik kommt von Humantt

stats