Syrien

Der bewegende Rückwärts-Spot von Unit 9

   Artikel anhören
Szene aus dem bewegenden Spot "In Reverse"
© Unit 9 Films
Szene aus dem bewegenden Spot "In Reverse"
Auch wenn der Syrienkrieg im Zuge anderer Krisen in Russland, der Ukraine oder Westafrika nicht beständig im Fokus der medialen Berichterstattung ist - das Thema verdient weiter eine weltweit große Aufmerksamkeit. Ein sehr bewegender Spot, der dazu beitragen will, kommt dieser Tage von Unit 9 Films für die Initiative "With Syria", der weltweit führende Hilfsorganisationen angehören. Der Clou des bildgewaltigen 90-Sekünders: Er läuft rückwärts.
Der Youtube-Film zeigt eine Szenerie, wie sie sich fast täglich in syrischen Städten abspielt: Eine Straße liegt nach einer Bombendetonation in Schutt und Asche und mit der langsamen Kamerafahrt offenbart sich das ganze Unheil, von dem fast ausschließlich Kinder betroffen sind. In Slow-Motion wird das Ereignis dann schonungslos bis zum Einschlag der Fassbombe zurückgespult. Die treffende Botschaft am Ende des Spots: "We can't reverse what's happened in Syria, but we can change how the story ends".

Der Initiative "With Syria" haben sich Organisationen wie Oxfam, Save The Children, Care und Amnesty International angeschlossen. Auf der Website der NGO können Internetnutzer eine Petition zur Einstellung von Bombardements auf zivile Einrichtungen unterschreiben.

Geschrieben wurde der herausragend produzierte Clip von Martin Stirling, der auch Regie führte und bereits für den grandiosen Syrien-Spot von Save The Children aus dem Frühjahr verantwortlich zeichnete. Des Weiteren sind Michelle Craig (Producer/Executive Producer) sowie Carl Burke (Director of Photography) an der Entwicklung der Kampagne beteiligt. Die Postproduktion kommt von Cherry Cherry. Der Titeltrack ist "Youth" von Daughter. tt
stats