Shockvertising

Wenn die Hausbesichtigung zum Horrortrip wird

   Artikel anhören
Szene aus dem Spukhaus
© Screenshot Youtube / Paranormal Activity
Szene aus dem Spukhaus
Diese Hausbesichtigung dürften die Interessierten wohl nicht so schnell vergessen. Um den Kinostart des Horrorstreifens "Paranormal Activity: Ghost Dimension" am 22. Oktober zu promoten, lassen die Macher den dämonischen Albtraum des Films Wirklichkeit werden.
Während die nichtsahnenden Protagonisten mit der Maklerin durch das Haus schlendern, passieren plötzlich unheimliche Dinge: der Kronleuchter fängt an zu wackeln, in der Mikrowelle geht das Licht an, das Bild kracht von der Wand. Auch der Hinweis der Maklerin, die Vormieter seien Hals über Kopf ausgezogen ohne einen Grund zu nennen, trägt nicht gerade zur Beruhigung der Interessenten bei. Je weiter die Tour durch das Haus fortschreitet, desto fieser werden die Überraschungen und lauter die Schreie der Protagonisten. Bitterböse - und deswegen umso amüsanter anzuschauen!


Oren Peli, Produzent und Drehbuchautor, postete das Video vor wenigen Tagen auf seiner Facebook-Seite mit den Worten: "Can you blame me for selling my house?" ("Könnt Ihr mir vorwerfen, dass ich mein Haus verkaufe?").

Can you blame me for selling my house?

Posted by Oren Peli on Donnerstag, 15. Oktober 2015
Derzeit zum Verkauf steht das Gebäude in San Diego allerdings nicht. Jedoch ist es in der Tat eng mit der nun fünfteiligen Horror-Filmreihe "Paranormal Activity" verknüpft: In ihm drehte Paramount Pictures den ersten Film der Reihe im Jahr 2007. Das Horror-Franchise, dessen Teile alle mit einem Mini-Budget gedreht wurden, gehört mit bislang weltweit eingespielten 720 Millionen Dollar zu den erfolgreichsten Filmreihen der Filmgeschichte. jeb
stats