Sea-Sheperd-Schocker

Wie ein einzelner Mann das grausame Walsterben nachstellt

Der Schauspieler David Field zeigt in großartiger Manier, auf welch grausame Weise Wale getötet werden
© Screenshot Youtube
Der Schauspieler David Field zeigt in großartiger Manier, auf welch grausame Weise Wale getötet werden
Das Thema Tierschutz wird ja in schöner Regelmäßigkeit zum Thema von Werbekampagnen gemacht. So eindrucksvoll und bedrückend wie der Schocker von der Agentur The Works für die australische Organisation Sea Sheperd sind Spots allerdings selten. Der Clou: Ein Theaterschauspieler nimmt die Rolle eines zu Tode gequälten Wals ein.
Der 100-sekündige Film, den Sea Sheperd auf Youtube veröffentlicht hat, präsentiert den australischen Schauspieler David Field, der allein die Bühne betritt und die "Ultimate Death Scene" performt: Er beginnt zu laufen, ehe er nach wenigen Sekunden einen Schuss in den Rücken bekommt, zu Boden fällt und der herausragend gespielte Todeskampf beginnt. Nach weiteren Schüssen gelangt der Protagonist schließlich zur völligen Erschöpfung und verendet in seinem eigenen Blut. Am Ende des Films zeigt die Organisation noch kurze Bewegtbilder von einem echten Walfang und schließt mit einem von Field vorgetragenen Plädoyer gegen die grausamen Methoden der Walfangindustrie und der Botschaft: "That's why I support Sea Sheperd."


Mit dem genauso schockierenden wie aufrüttelnden Spot setzt die verantwortliche Kreativagentur The Works ganz auf die Macht der Bilder, um auf grausame Methoden bei der Waljagd aufmerksam zu machen. Dass der Clip dabei allein von einem Menschen getragen wird, verdeutlicht, welche Strahlkraft eine solche theatralische Inszenierung haben kann. Dazu kommt die Kampagne zu einem "richtigen" Zeitpunkt: Schließlich wird dieser Tage der gewaltsame Tod des berühmten simbabwischen Löwen Cecil im Internet heftig diskutiert.

Bei The Works zeichnen Paul Swann (Creative Partner), Adam Bodfish und Leo Barbosa (Creative Leads) verantwortlich. Regie bei dem Film führte Tony Prescott. Die Postproduktion übernahm Method Studios. Der Sound kommt von Nylon Studios. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats