Santander

Die niedliche Geschichte um ein ausgebüxtes Sparschwein

   Artikel anhören
Ein putziges animiertes Sparschwein ist der Held des Santander-Spots von Arnold Worldwide
© Screenshot Youtube
Ein putziges animiertes Sparschwein ist der Held des Santander-Spots von Arnold Worldwide
Banken fällt es in der Werbung ja nicht immer leicht, ihre Marke emotional aufzuladen und Geschichten zu erzählen, die den Konsumenten berühren und ihm gleichzeitig den Nutzen komplexer Finanzdienstleistungen nahebringt. Wie das funktionieren kann, zeigen Santander und Arnold Worldwide jetzt mit einem putzigen Werbespot in den USA, in dem ein animiertes Sparschwein zur Metapher für gute Kundenbetreuung wird.
Das 60-sekündige Commercial mit dem Titel "Piggy" erzählt die Geschichte eines zum Leben erweckten Sparschweins, das von Zuhause ausgebüxt ist und sich nun allein durch die große Stadt kämpft. Als es von ein paar Jungs auf den Boden geworfen wird und zerbricht, schreitet ein Santander-Berater ein und klebt das Schwein in mühevoller Kleinarbeit wieder zusammen - inklusive wertvollem Inhalt natürlich. Und als der knuffige Protagonist wieder aufgepäppelt ist, findet es gemeinsam mit dem Santander-Mitarbeiter den Weg zurück zu seiner Besitzerin.
Die Botschaft, die das Unternehmen am Ende des sauber exekutierten Spots bereithält: "Wir bei Santander wollen, dass es Ihnen gut geht. Deshalb behandeln wir Sie und Ihr Geld so, wie Sie es selbst tun würden - mit Respekt. Und Respekt summiert sich."


Neben dem Hauptfilm kommen mehrere weitere TV-Spots zum Einsatz (siehe oben und unten), in denen Santander anders als in "Piggy" auf den Faktor Humor setzt und die Vorteile der Bank mithilfe von englischen Wortspielen untermauert.
Bei Arnold Worldwide zeichnen James Bray (Executive Creative Director/Copywriter), Sam Mullins (Creative Director Art) und Justin Galvin (Creative Director Copy) verantwortlich. Produziert wurde der "Piggy"-Spot von Rattling Stick unter der Regie von Daniel Kleinman. Die VFX kommen von Framestore. Die Postproduktion übernahm Whitehouse Post, das Sound Design 740. Der Titeltrack "Home" stammt von Simon Steadman und Charlton Pettustt
stats