Saatchi & Saatchi

Die traurige Geschichte eines syrischen Mädchens und ihres Teddybärs

Saatchi & Saatchi und Unicef erzählen die Geschichte des neunjährigen syrischen Mädchens Yana
Screenshot Youtube
Saatchi & Saatchi und Unicef erzählen die Geschichte des neunjährigen syrischen Mädchens Yana
Für die Zustände im vom Bürgerkrieg zerstörten Syrien kann ja nicht genug sensibilisiert werden. Pünktlich zur Weihnachtszeit macht Unicef UK gemeinsam mit Saatchi & Saatchi London in einem berührenden Film darauf aufmerksam, dass den heimatlosen Menschen in dem Land ein kalter Winter bevorsteht.
Dazu erzählt Saatchi & Saatchi die Geschichte der neunjährigen Yana, die in einem Flüchtlingslager zahlreiche herumliegende Gegenstände - darunter auch ein Teddybär - mithilfe eines Kinderwagens einsammelt. Am Ende des bewegenden 90-Sekünders erfährt der Zuschauer warum: Die Sachen werden verbrannt, um den Bewohnern des Camps am Abend und in der Nacht Wärme zu spenden.

Mit dem Online-Film verbreitet Unicef die Botschaft, dass es den Kinder in Syrien an vielem mangelt, sie am dringendsten aber Wärme benötigen. Dazu verbreitet die NGO in den sozialen Netzwerken den Hashtag #ItBeginsWithABlanket - und wirbt zudem auf seiner Website um Spenden.

Bei Saatchi & Saatchi in London zeichnen Rob Burleigh (Global Executive Creative Director), Gabriel Garcia und Felipe Sampaio (Art Directors/Writers) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Somesuch unter der Regie von Luke Seomore und Joseph Bull. Die Postproduktion übernahm Framestore. tt

stats