"Rusty Bottoms"

Das ironische Musikvideo von Gillette mit Ohrwurmpotenzial

   Artikel anhören
Singer-Songwriter Robert Ellis sorgt sich über seinen Rasierschaum
© Screenshot Youtube/Gillette
Singer-Songwriter Robert Ellis sorgt sich über seinen Rasierschaum
Werbung für Rasierer und die dazugehörigen Utensilien ist in der Regel stark produktbezogen - zumindest bei den beiden großen Wettbewerbern Wilkinson und Marktführer Gillette. Zum Launch einer neuen Produktserie schickt die Procter & Gamble-Marke nun allerdings ein ironisches Musikvideo in die Sphären des Internets - und glänzt dabei mit einem Country-Song mit akutem Ohrwurmpotenzial.
Fünf Klingen mit eingebauter Hautpflege, vier Klingen mit flexiblem Kopf oder drei Klingen ohne Schnickschnack: An Produktinnovationen mangelt es auf dem Markt der Nassrasierer wahrlich nicht. Wie also den Kunden klar machen, dass die eigenen Varianten der Konkurrenz überlegen sind? Gillette und Leadagentur Grey New York lösten das Dilemma auf musikalische Art und heuerten Singer-Songwriter Robert Ellis an. In einer bewusst überzeichneten, typisch amerikanischen Country-Idylle singt sich der Musiker aus Texas den Frust über die Probleme des Lebens von der Seele: rostige Ränder auf dem Waschbecken und überraschend zur Neige gehender Rasierschaum - Männerprobleme eben.


In beiden Fällen verspricht Gillette Abhilfe zu schaffen: mit einem Rasiergel, das in einer rostfreien Verpackung daherkommt und außerdem frühzeitig erkennen lässt, wenn sich der Inhalt der Dose dem Ende nähert. Während Produkt und Kampagne in den USA bereits im Frühjahr gestartet sind, begleitet Procter & Gamble den deutschen Launch seit dieser Woche mit einer für den FMCG-Riesen eher leisen Kampagne. Das Musikvideo "Rusty Bottoms" mit Sänger Ellis (Regie: Andrew Hines) läuft im Netz, hat aber bis auf den Abbinder keinerlei Produktbezug. Stattdessen setzt Gillette auf Promotions- und Influencer-Maßnahmen. TV- oder Printwerbung wird es zum Produktstart nicht geben. fam
stats