Publicis-Neujahrsansprache

Das spaßige Chef-Battle zwischen Arthur Sadoun und Maurice Lévy

Wer ist hier der Boss? Arthur Sadoun und Maurice Lévy im Publicis-Weihnachtsvideo
© Screenshot Youtube
Wer ist hier der Boss? Arthur Sadoun und Maurice Lévy im Publicis-Weihnachtsvideo
Die Videobotschaften von Publicis-Chairman Maurice Lévy kurz vor dem Jahreswechsel sind ja fast schon Kult in der Werbebranche. Doch dieses Jahr ist alles anders: Schließlich hat Arthur Sadoun am 1. Juni dieses Jahres die Geschicke der drittgrößten Agenturholding der Welt von Lévy übernommen. Also ist ein überraschend schnell gealterter Sadoun nun derjenige, der den Kunden der Agentur in dem Video frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr wünscht - aber nur so lange, bis ein sehr fideler und jugendlicher Maurice Lévy die Showbühne betritt. Großes Kino.
Fast 30 Jahre liegen zwischen dem 75-jährigen Publicis-Chairman und -Aufsichtsrat Lévy und dem 46-jährigen neuen CEO Sadoun. Der Witz in dem alljährlich vor Weihnachten veröffentlichen Youtube-Video der Agenturholding liegt darin, dass man den beiden den Altersunterschied nicht ansieht. Im Gegenteil: Während Sadoun bei seiner ersten Neujahrsansprache nach einem disruptiven Jahr voller Veränderung und im Zeichen der digitalen Transformation schon arg ergraut und faltig aussieht, zeigt sich Lévy frischer denn je - und mit dunklem Haar.


Der Höhepunkt des zweiminütigen Clips, bei dem die warmen Worte an die Kunden und Geschäftspartner wie gewohnt im Hintergrund stehen: das Battle um einen auf dem Schreibtisch stehenden Kaffeebecher mit dem Aufdruck: "I'm the Boss". Vielleicht ist die Staffelübergabe von Lévy zu Sadoun im vergangenen Sommer doch nicht so harmonisch über die Bühne gegangen wie angenommen.

Die Kreation des Clips kommt von Marcel. Bei der Publicis-Agentur zeichnen Pascal Nessim (Co-President), Anne de Maupeou (Creative Chairman), Eva Castrillo (Team Manager), Rémy Guizerix, Claire Langet (Producers), Loris Bernardini (Social Media Creative Director), Damien Mescudi (Social Media Manager). Regie führte Edouard Le Scouarnec. Die Postproduktion übernahm Prodigioustt
stats