Ogilvy Mumbai

Warum Vodafone India einen Regenschirm zur Selbstverteidigung entwickelt

   Artikel anhören
Der Skef-Defense-Umbrella von Vodafone India zeigt Möglichkeiten der Selbstverteidigung
© Screenshot Youtube
Der Skef-Defense-Umbrella von Vodafone India zeigt Möglichkeiten der Selbstverteidigung
Indien ist in der Vergangenheit häufig durch Fälle von Gewalt gegen Frauen in die Schlagzeilen geraten. Da viele Männer aus ländlichen Gebieten in eine größere Stadt gehen müssen, um den Lebensunterhalt für die Familie zu verdienen, bleiben die Ehefrauen oft allein mit den Kindern im Dorf zurück. Um ihnen eine Möglichkeit zum Selbstschutz zu bieten, hat Ogilvy für Vodafone in Indien einen Regenschirm zur Selbstverteidigung entwickelt.
Der Schirm ist knallorange und hat sieben Skizzen aufgedruckt. Sie zeigen in einfachen Bildern, wie man sich mit dem ungewöhnlichen Kampfgerät gegen einen Angreifer verteidigen kann. Die Idee wurde für den Vodafone-Services M-Pesa umgesetzt, einem System zum Geldtransfer per Mobiltelefon, das ohne festes Bankkonto funktioniert.
Das Video zeigt, dass die Frauen besonders dann allein auf die Straße müssen, wenn Sie sich das Geld auszahlen lassen wollen, das ihre Männer Ihnen über M-Pesa schicken. Schutz ist besonders dann nötig, wenn Sie mit dem Bargeld zurück nach Hause unterwegs sind.


Um die Initiative zu starten, wurden die Schirme bisher bei 200 Transaktionen in die Distrikte Azamgar and Jaunpur
Azamgar and Jaunpur
 verteilt. Das Projekt soll auch auf andere Teile des Landes ausgeweitet werden. Es ist nicht die erste Aktion von Vodafone, die auf den Schutz von Frauen abzielt. In Cannes erhielt beispielsweise Mindshare Istanbul einen Grand Prix für die "Vodafone Red Light Application / Between us". Die App soll Frauen vor häuslicher Gewalt und Missbrauch schützen. jp
stats