Mother London

Warum Ikea eine bunte Geister-Party feiert

Ikea und Mother London feiern eine stylische Geister-Party
© Screenshot Youtube
Ikea und Mother London feiern eine stylische Geister-Party
Seit 2014 läuft in Großbritannien die Ikea-Kampagne "The Wonderful Everyday", mit der der schwedische Möbelriese gemeinsam mit Stammagentur Mother London den Wohn-Alltag seiner Kunden feiert. Jetzt beweist das Kreativduo einmal mehr, dass es auch nach vier Jahren noch frische Storytelling-Ideen für seine TV-Spots hat.
In dem neuen Commercial mit dem Titel "Ghosts" crasht eine Gruppe stylischer, bunter Geister eine eher lahme Hausparty von "Artgenossen" und sorgt für mächtig Stimmung. Aber nur so lange, bis die Hausbesitzer zurück kommen. Postwendend verwandeln sich die Protagonisten in Teppiche, Kissen, Decken und Gardinen von Ikea. Die Botschaft der Marke am Ende des Spots: "Be a maverick with fabric."


Mit der Kampagne will Ikea die Menschen dazu auffordern, im eigenen Zuhause mit Textilien zu experimentieren und die Wohnung mit neuen Ideen aufzufrischen. Und welche Metapher könnte für die Selbstverwirklichung in den eigenen vier Wänden besser funktionieren als die Geister-Geschichte von Mother London?!

Produziert wurde der Film von Blink. Regie führte Dougal Wilson, der bereits 2015 bei dem viel gefeierten T-Shirt-Spot von Ikea hinter der Kamera stand und auch für John-Lewis-Kampagnen wie "Buster The Boxer" und "Tiny Dancer" verantwortlich zeichnete. Die Postproduktion übernahm MPC. Für die Musik ist 750MPH zuständig. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats